VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Kommentare

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Harfeld: Brückenbaustelle, Fahrbahn gesperrt

  • Uwe, 12.11.2018, 18:33 Uhr
    Hallo!
    Am letzten Samstag wäre ich beinahe an der Brückenbaustelle der Südanfahrt zum Harfeld gescheitert. Von Süden kommend, wäre es noch egal gewesen und man hätte über die Sassenhäuser Höhe (keine Beschreibung bei QD) ausweichen können. Da ich aber von Norden über nichtöffentliche Wege zum Harfeld fuhr, hatte ich keinerlei Schilder an der Strecke, die diese Sperrung angezeigt hätten. So stand ich vor der nicht mehr vorhandenen Brücke und einer vierfachen Sperrung der Straße. Da samstags dort keinerlei Bautätigkeiten stattfinden, konnte ich mit dem Rad auf der Schulter mit meinen traurigen Radschühchen über Baustahl und Schaltafeln klettern, um meine Tour fortzusetzen.
    Von einer Wiederholung der Methode ist aber dringend abzuraten! Wochentags könnte man sich auch berechtigterweise bösen Ärger mit den Bauleuten einhandeln.
    Viele Grüße, Uwe
  • Cinelli09, 13.11.2018, 09:15 Uhr
    Uwe,Tip : wenn die Brückenfahrbahn nicht geht,einfach aufs Geländer ausweichen https://www.youtube.com/watch?v=dLRBNjUJlH0
  • AP, 13.11.2018, 09:40 Uhr
    Kurioserweise bin ich am gleichen Tag Luftlinie 20km oder so entfernt ebenfalls in Radschuhen über eine behelfsmäßige Bretterbrücke geömmelt, und zwar hinter Ernsthausen Richtung Roda.....
  • Uwe, 13.11.2018, 15:24 Uhr 13.11.2018, 15:33 Uhr auf AP
    Hallo Axel!
    Das ist doch die Landstraße rüber nach Rosenthal? Ich hätte es bei meiner Strecke sogar noch wissen müssen, da ich vor wenigen Wochen noch mit dem Auto in Sichtweite der Brücke vorbei gekommen bin und noch gesagt hatte, dass ich das bei meinen herbstlichen Touren beachten muss...
    Gibt es in deinem Fall eine Behelfsbrücke oder gleich mal gar nichts? Das wäre ja schon mal eine Strecke mit gewisser Bedeutung und einer recht umständlichen Umfahrung, wenn es sich um die Brücke bei Bäcker Müller über die Wetschaft handelt.
    Viele Grüße, Uwe
  • Uwe, 13.11.2018, 15:28 Uhr auf Cinelli09
    Hallo Günter!
    Guter Tipp, aber meinerseits gab es nicht mal ein Geländer.
    Mit Verlaub: Hat dein Kumpel noch alle Brettchen am Zaun?
    Viele Grüße, Uwe (bekennender Grobmotoriker, zumindest auf dem Rad)
  • Cinelli09, 13.11.2018, 15:43 Uhr auf Uwe
    Der ist Innsbrucker,die sind so ;-)

    Übrigens kann man mit so einer Aktion wie Deiner gut für kommendes Jahr Südtirol,Dolos,Belluneser Alpen,Ligurien etc üben - da wird sich auch das eine oder andere Straßenloch oder eine fehlende Brücke wegen der zurückliegenden Unwetter auftun.

    Gruß Günter
  • AP, 13.11.2018, 17:13 Uhr 13.11.2018, 17:14 Uhr auf Uwe
    Ja, genau, hinter dem Bäcker Müller. Zur Zeit ist da der Ansatz einer neuen Brücke, wo man aber nicht drüberkommt, weil schweres Gerät draufsteht. Bin über einen zwei Bretter breiten Steg getänzelt, der nebendran war. Ich wollte mir den Umweg über Bottendorf sparen.

    Weiß nicht, ob du dich an die Serpentine hinter Rosenthal Richtung Bracht erinnerst. Da haben sie nun die Landstraße begradigt und die große Hecke unterhalb abgeholzt. Runter nach Rosenthal hat die Straße nun Raserpotential, weil breiter und weite Kurven. Die Autos kamen mir auch wesentlich schneller als früher entgegen
  • Uwe, 13.11.2018, 17:46 Uhr auf AP
    Von Rosenthal weiter nach Süden kenne ich kaum, da ich da vielleicht nur einmal vor 9 Jahren durch gekommen bin. Ich komme von Rosenthal eher weiter nach Kloster Haina und in den Kellerwald. Südlich von Rosenthal auch eher mal Ost-West als Rückweg von weiteren Hessentouren ins Edertal. Und durch dein Dorf bisher auch vielleicht erst einmal.
    Für letzten Samstag hatte ich ursprünglich auch mal überlegt, zum Edersee zu fahren und den Wasserstand zu begutachten. Aber dieses Jahr war ich schon zweimal dort, einmal im Februar (See voll) und einmal im Juni (See fast voll). Ob ich im Dezember mal noch hinkomme, wird sich zeigen, denn ab BLB-Schwarzenau ist es schon eine 100 - 120 km Tour, zumindest, wenn man den leeren See auch sehen will und nicht in Herzhausen, wo sowieso fast nie Wasser ist, schon umkehren will. Ein Gag wäre es, wenn man jetzt mal von Asel nach Asel-Süd über die alte Aseler Brücke fahren würde und die Strecke in den Tourenplaner einbaut. Im Moment ist der alte Weg wohl befahrbar.
    Viele Grüße, Uwe
Einloggen, um zu kommentieren