VERY important message

Kommentare

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Colle delle Finestre: Giro 2018

  • mr_marc, 27.05.2018, 22:28 Uhr 28.05.2018, 05:51 Uhr
    Hallo zusammen ich bin am 25.5.18 von Susa auf den Finestre gefahren. Für mich war es eine Challenge der anderen Art. Ich würde Naturstrassen wann immer möglich meiden weil mir mein Rennrad einfach zu schade ist. Doch um den Tross des Giro`s über den Finestre zu bejubeln hat mir mein Rennrad ein Auge zugedrückt.
    Wer den Pass mit dem Rennrad befahren möchte dem kann ich nur raten das schnellst möglich zu tun. Ich komme aus den Bergen und bin auch mit dem Bike auf solchen Strassen unterwegs, solche Strassen waschen sich schnell aus wenns regnet. ALSO LOS TUT ES. Am Tag des Giro`s war ich ehrlich gesagt positiv überrascht. Es hatte sehr wenig lose Steine und die Strasse war sehr gut gewalzt. Ich rate den Pass nicht nach einem Regentag zu befahren, die Strasse würde wohl sehr weich und schmierig, was die Auffahrt noch schwerer gestalten würde.
    Letzter Tipp: macht die Runde über Sestriere weil die Abfahrt ist alles andere als schön.
    Kleine Anekdote zum Schluss
    Falls mal jemand plant den Finestre am Tag des Giro`s zu befahren startet früh (oder informiert euch besser als ich). Der Tross wurde um 15.00 auf dem Pass erwartet ich bin um 10.00 in Susa gestartet um am Mittag oben zu sein. Am Ende der asphaltierten Strasse war dann auch fertig. Polizeisperre! Kein durch kommen weder Rennräder noch Bikes wurden vorbei gelassen. Als ich mein Rennrad abstellen wollte um weiter hoch zu laufen, fand ich Anschluss in einer kleinen Gruppe Italiener. Wir kletterten hoch durch den Wald neben der Polizeikontrolle vorbei. Das ist absolut nicht ratsam es gab keine Anzeichen von einem Weg dort (Der Wanderweg war auch von der Polizei gesperrt). Aber ein Bisschen Radquererfahrung sammeln geht doch :-) . Als ich mich oben am Pass eigerichtet habe kamen auf einmal wieder viele mit den Fahrrädern hoch. Kein Plan wie die Sache dort organisiert war.....Der Tag war sehr abenteurlich und wird mir sicher in guter Erinnerung bleiben.

    Gruss Marc
Einloggen, um zu kommentieren