Verstecke den Buchungsstand der quaeldich-Reisen & Events

quäldich-Intern

  • zeigeDer quäldich.de Tourenplaner wird 400.000 (beantworten) | thomasg Mail an Absender | 22.07.2012 21:08
    Ulli hat es bereits vermeldet - das ständig wachsende Tourenplaner-Wegenetz hat vor kurzem die stattliche Marke von 400.000 km geknackt. Wenn mir das vor Jahren jemand vorhergesagt hätte wäre er von mir - angesichts der Arbeit die die ersten 10.000 km gemacht haben - schlichtweg für verrückt erklärt worden. Aber relativ schnell wurden wir eines besseren belehrt. Die Hochalpen waren schnell komplett, dann folgten die Mittelgebirge und mittlerweile deckt das Wegenetz ganze Regionen fläckendeckend ab. Und die Dynamik scheint ungebrochen. Ständig erhalten wir neue Einsendungen, die mehr und mehr auch ins benachbarte Ausland hinausreichen.

    Ein guter Zeitpunkt wieder einmal all denen Dank zu sagen die zu dieser Erfolgsgeschichte beigetragen haben.

    Ganz vorne weg möchte ich mich bei Frederic bedanken, der seit Jahren über die Tourenplaner-Datenbank gebietet und an dessen wachsamen Augen kaum ein Datenfehler vorbeihuscht. Weiterhin bei Theo und Fritz, die seit kurzem unser Kernteam verstärken und die Dateneinsendungen vorprüfen und verteilen.

    Unserer Aufruf nach Helfern bei der Trackaufbereitung ist sehr gut angekommen. Mittlerweile haben mehr als ein Dutzend tatkräftiger Helfer die Halde nicht verarbeiteter Einsendungen fast halbiert. Noch ein paar Wochen und wir sind wieder im Regelbetrieb. Allen die uns dabei unterstützt haben: Danke!

    Und zu guter Letzt natürlich auch danke an all diejenigen, die ihre Tracks beigesteuert haben. Mitterweile sind es mehr als 700 quaeldich.de-User. Und was fast noch besser ist: fast täglich kommen neue hinzu. Grund genug zu glauben dass die Erfolgsgeschichte des Tourenplaners noch eine Weile weiter geht.

    Schönen Gruss,
    Thomas
    Du musst dich einloggen, um auf diesen Beitrag antworten zu können.
    Sorry, zu viele Spammer.
    • zeigeRe: Der quäldich.de Tourenplaner wird 400.000 (beantworten) | andreas s Mail an Absender | 22.07.2012 21:38
      Ja Thomas,

      wie so vieles bei Quäldich trifft auch der TP das Herz der Quäldich-Gemeinde. Die Idee und die ständigen Verbesserungen im Sinne der Nutzer machen den TP zu einem mittlerweile sehr wertvollen und einzigartigen Werkzeug. Durch die Art der Datenbeschaffung ist der Identifikationsgrad der Nutzer mit diesem Programm außerordentlich hoch.
      Vielleicht sollte man noch etwas stärler kommunizieren, dass auch flache Gegenden es verdient haben, im TP abgebildet zu werden.

      Vielen Dank für die unermüdliche Entwicklungsarbeit.

      Gruß
      Andreas
    • zeigeRe: Der quäldich.de Tourenplaner wird 400.000 (beantworten) | Theo Mail an Absender | 24.07.2012 14:49
      Thomas,
      danke für deine grosse Arbeit. In bescheidenem Rahmen versuche ich auch ein paar Teilstücke mit Hilfe meines Garmin Edge 500 beizusteuern. Habe eine Bitte, fügt doch den Edge 500 auch in die Standartliste der GPX Geräte ein.
      Frage : Wenn ich im Offline TP einen GPX Track lade, so erscheinen bestehende Tracks in gelber Farbe. Ich schneide dann in meiner Tour (rote Farbe) jene Teilstücke aus die schon gelb sind ,um einen neuen Track zu bilden, den ich dann als .zip file (qdtp) an Euch sende. Eben einen in den Pyrenäen von St. Girons über Rivèrenert, Col de la Couzette zum Col der Portel ,angefertigt. der Rest der Tour war schon in gelb. Ich habe eine weitere Tour in der Gegend gemacht, Saint Girons, Moulis (schon in gelb), Moulis - Col de Portet (oder Portech)-Alos-Col de Catchaudégué- Sentenac d'Oust (alles in schwarz eingezeichnet) - bis ausserhalb Seix (gelb) - dann ein kurzes Teilstück in schwarz - ab Punkt 2277841 wieder in gelb zurück nach St. Girons. Bedeuten die schwarzen Teile, dass ihr noch keine GPX Daten habt und ich diese mit meinen roten Daten ergänzen soll oder kann ?
      Die Pässe Portech, Catchaudégué und auch (Crouzette) und Portel sind überigens im QD schon beschrieben. Ich kann sie auch nur empfehlen, schöne Landschaften in der Einsamkeit, selten ein motorisiertes Fahrzeug.

      Ciao ..Theo