VERY important message

Pässe Andermatt

Alle Pässe | Schweiz | Andermatt

Regionsbeschreibung

Von kletterkünstler – Andermatt liegt im Urserental am Oberlauf der Reuss im Kanton Uri auf ca. 1450 m Höhe. Das Gemeindegebiet umfasst 6226 ha, wovon gerade einmal 2 % Siedlungsfläche sind. Die Urseren ist ein karges Hochgebirgstal, in dem ein recht raues Klima herrscht. Auch im Sommer ist es hier oft kühl und nass, was die zahlreichen TeilnehmerInnen beim Alpenbrevet regelmäßig zu spüren bekommen.
In Andermatt gibt es eigentlich nur zwei Richtungen: Hinauf oder hinunter. Die Urseren wird an drei Seiten von Bergketten umgeben, nur nach Norden gibt es durch die enge Schöllenenschlucht hindurch einen Zugang zu den tiefer gelegenen Gebieten des Kantons Uri und zum Vierwaldstätter See. In die anderen Himmelsrichtungen führen gut ausgebaute Pässe in die angrenzenden Täler in den Kantonen Graubünden, Wallis und Tessin.
Demzufolge ist Andermatt ein sehr beliebtes und berühmtes Pässerevier, ein echtes Pässemekka sozusagen. Es liegt direkt am Fuße des Oberalppasses, über den man in das Vorderrheintal nach Graubünden gelangt. Nach Westen hin verlässt man das Urserental über den Furkapass in das Rhônetal im Wallis und nach Süden gelangt man über den legendären St. Gotthardpass in das Valle Levantina im Tessin. Der Zugang von Andermatt nach Norden ist abgesehen vom Verkehr auch sehr lohnenswert. Das Highlight dabei sind wohl das Urner Loch und die alte Teufelsbrücke. Sie gehören beide zur historischen Gotthardtrasse, die ihren Ausgang in Altdorf nimmt. Mehr dazu gibt es hier zu lesen.
Bis zum Jahre 2007 war Andermatt Start- und Zielort des Alpenbrevets. Nun befinden sich Start und Ziel in Meiringen und Andermatt ist nur noch Durchgangsstation, wie das meist auch bei der Tour de Suisse der Fall ist.

Fazit: Andermatt ist sozusagen das Kirchsahr der Zentralschweiz! Es wird gemunkelt, dass sogar eine Gemeindepartnerschaft zwischen beiden Orten besteht.

Zur Internetpräsenz von Andermatt geht es hier. Dort kann man auch Unterkünfte buchen, von denen es zahlreiche in Andermatt und den angrenzenden Gemeinden Hospental und Realp im Urserental gibt. Man findet dort u.a. auch einen Campingplatz.

2014 ist Andermatt Etappenort der quaeldich.de Schweiz Rundfahrt.