VERY important message

Ascherbrück (566 m)

Erste steile Rampen noch in Ruhla.
Rennradreisen von quaeldich.de

Rennradreise zum Ascherbrück

Genieße mit quäldich.de einen fantastischen Rennrad-Urlaub am Ascherbrück.

Thüringer Wald - Oberhof vom 21.05. bis 24.05.2020

Auffahrten

Von Kletterkönig120 – Die Westauffahrt beginnt an der B19 am nördlichen Ortsausgang von Etterwinden und führt zunächst auf dem ersten halben Kilometer flach durch Wiesen, bevor die Straße vor dem Wald mit etwa 7 % ansteigt. Kurz darauf überfährt man eine Kuppe und es folgt eine kleine Abfahrt, auf der man wieder ca. 20 Hm verliert.
Nachdem das kleine Tal durchfahren ist, geht es wieder mit rund 6 % auf den nächsten 700 m bergan, es folgt eine Kehre, dann steht das härteste Stück bevor, auf dem auf ca. 600 m Steigungen von 10 bis 13 % zu bewältigen sind.
Auf den verbleibenden 1,6 km erreicht die Steigung lediglich noch Werte von maximal 6 %, und so erreicht man schließlich relativ problemlos die Passhöhe am Ascherbrück. Die Auffahrt ist auch im Sommer recht angenehm zu fahren, da der überwiegende Teil der Auffahrt im Wald verläuft.
14 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:13:00 | 28.06.2010
ultraclean
Mittlere Zeit
00:14:01 | 05.06.2008
Baldi
Dolce Vita
00:14:55 | 28.07.2017
thelonious
Von Kletterkönig120 – Startpunkt für die Ostanfahrt ist am Marktplatz in Ruhla, wo man der Beschilderung Richtung Etterwinden folgt. Gleich nach der Kreuzung wird die Straße zu einer schmalen Gasse, die mit einer kurzen Rampe zwischen den eng stehenden Häusern hindurchführt. Nach der Engstelle geht die Steigung nochmal kurz auf ca. 5 % zurück, danach zieht die Straße zwischen den letzten Häusern von Ruhla hindurch mit teilweise zweistelligen Prozentzahlen bergwärts, die nur noch vereinzelt durch kurze, flachere Stücke unterbrochen werden.
Der Vorteil ist, dass man so recht schnell an Höhe gewinnt, und so erreicht schon bald den Passübergang am Ascherbrück, wo der Rennsteig die Straße kreuzt. Linker Hand befindet sich ein Imbiss, der die Möglichkeit zur Stärkung bietet.
Wer die Anfahrt von Wutha-Farnroda wählt, muss nochmal fast 200 Hm auf etwa 8 km hinzurechnen, wobei der Anstieg zum Ende hin immer steiler wird.
18 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:07:15 | 25.08.2012
ultraclean
Mittlere Zeit
00:10:31 | 03.10.2008
falkiboy
Dolce Vita
00:15:10 | 08.06.2008
Kletterkönig120

Pässe in der Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen