VERY important message

Auenberg (629 m) Rügersberg, Königsheide

.

Auffahrten

Von Velocipedicus – Im Tal der Warmen Steinach an der St 2181, die Sophienthal nur peripher berührt, nahe Weidenberg Richtung Warmensteinach, zweigt ganz unscheinbar ein Sträßchen nach Wildenreuth ab. Einspurig und schattenreich führt dieses sogleich recht steil bergan. Es folgt eine weniger steile, aber überaus idyllische Wiesenlandschaft.
Vorbei am Weiler Wildenreuth (Km 0,6), anschließend durch eine kurze Senke, steuern wir auf Kattersreuth (Km 1,4) zu, das wir in einer Linkskurve durchqueren. In deren Verlauf liegt der Skilift von Weidenberg. Wir haben nun eine Höhe erklommen, die uns prächtig über die Fichtelgebirgswälder blicken lassen kann. Die Weiterfahrt ist dann mühelos und der höchstgelegene Hof von Rügershof, einer der vielen, die sich über den Hang verteilen, bald erreicht.
Nach rechts könnte man noch zum Naturfreundehaus weiter hochfahren, die letzten Meter jedoch auf Schotter. Eine Bewirtung findet dort aber nichtöffentlich statt.
2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von Velocipedicus – Jenseits der Weidenberg tangierenden St 2181 geht es nach Mengersreuth. In einer Rechts-Links-Kurve führt die Straße durch den Ort, wo bereits die Straße bergwärts anzieht. Quer zum Hang bleibt die Route baumfrei. Zusammen mit den verstreuten Weilern ist der Straßenverlauf bereits gut erkennbar. Am Waldrand erhöht sich die Steigung weiter, es geht am ersten Weiler vorbei, danach wiederum quer zum Hang verlaufend, diesmal nach rechts zum nächsten Weiler.
Hier können wir weit ins Tal hinunterblicken und das Geleistete begutachten. Die Trasse wird nach dem zweiten Weiler noch schwieriger und steiler, und zwingt uns nicht nur einmal aus dem Sattel. Tröstlich ist dann, dass der Hochpunkt in Sicht kommt und die Strecke verflacht. Am dritten Weiler und der Abzweigung zum Naturfreundehaus, das die Fleißbienchensammler gerne noch mitnehmen dürfen, ist der Anstieg gemeistert.
2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von Velocipedicus – An der an Görschnitz vorbeiführenden St 2181 beginnt eine Straße in Richtung Heßlach und Eichenhof. Die ersten 1,5 Kilometer verlaufen in einer welligen Ackerlandschaft, von einem kurzen Wald durchbrochen, bis Heßlach. Dieses wirklich schmucke Dorf durchqueren wir bis zu einer Weggabelung. Hier biegen wir in Richtung Gossenreuth links ab. Die Steigung zeichnet sich nun deutlicher ab.
Bei Kilometer zwei biegen wir an einer kleinen Brücke nach rechts ab. Jetzt wird auch das Steigungsprofil sportlicher. Bis zum Waldrand zwingt uns der Berg in freier Umgebung aus dem Sattel. Am Wald entlang können wir dafür schöne Blicke nach Weidenberg und hinüber zum Lankendorfer Berg werfen. Die Straße verflacht kurzzeitig durch ein Waldstück. Jetzt gilt es Kräfte zu bündeln für den Schlussanstieg nach Rügersberg. Wir erklimmen die von rechts heraufkommende Variante von Mengersreuth und schnaufen die letzten Meter bis zum Hochpunkt aus, wo dieser schöne Anstieg sein Ende findet.
2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen