VERY important message

Barrage du Rawil (1778 m) Barrage de Tseuzier, Lac de Tseuzier

Während dem Aufstieg.

Auffahrten

Von rojo – Der Walliser Südhang des Rhonetals ist im Bereich der Dörfer von vielen Straßen durchsetzt, sodass es im unteren Teil einer Anfahrt häufig verschiedene Weg gibt, die zum Ziel führen. Der Start der Auffahrt zur Barrage du Rawil beginnt in Sion Nord am großen Kreisel auf ca. 500 m Höhe. Von hier aus könnte man den direkten Weg nach Grimisuat (Route du Rawil) nehmen.
Wir folgen allerdings dem Wegweiser nach Savièse entlang der Hauptstraße (blaues Verkehrsschild). Die direkte Straße nach Grimisuat ist stark befahren. Auf der neuen, großzügigen Hauptstraße nach Savièse hat es wesentlich weniger Verkehr. Direkt neben der Straße ist praktisch durchgehend ein Streifen asphaltiert, der sich ausgezeichnet als Radweg nutzen lässt. Die Streckenführung durch die Weinberge ist idyllisch, bietet teils einen sehr schönen Blick auf das untere Rhonetal und die gleichmäßig sanfte Steigung eignet sich perfekt zum „Einrollen“.
Nach ca. 6 km kommt man beim Dorf Ormône an einem großen Kreisel, der mit Savièse beschriftet ist, an. Von nun an fährt man bis Ayent von einem Dorf zum nächsten. Diese sind teils zusammengewachsen, teils durch Weiden getrennt und es bietet sich immer wieder eine schöne Aussicht über das Rhonetal oberhalb von Sion. Die Steigung variiert in diesem Abschnitt: meistens moderat, teils ziemlich flach, mit kleineren und etwas größeren Gegensteigungen (die wichtigste ist jene im Tal der Sionne zwischen Drône und Grimisuat) und dann wieder ziemlich giftigen, kurzen Rampen mit klar über 10 %.
Vom Kreisel in Ormône biegt man nach links in Richtung Savièse ab. Es folgen Roumaz und St. Germain, das Hauptdorf der Gemeinde Savièse. Einen Ort mit Namen Savièse gibt es nicht. Beim Kreisel in St. Germain (unmittelbar nach der Kirche) würde es links zum Col du Sanetsch gehen. Wir zweigen aber nach rechts in Richtung Drône/Grimisuat ab.
In Grimisuat wählt man bei den Kreiseln jeweils die Ausfahrt, die mit Ayent beschriftet ist. Weiter geht es durch die Dörfer Blignou, Botyre und St. Romain. Bei Ayent (eigentlich St. Romain) ist man beim Kilometer 12 auf ca. 1033 m Höhe angelangt. Im Zentrum von Ayent führt die Hauptstraße weiter nach links Richtung Anzère.
Wir halten uns aber geradeaus und folgen dem Schild in Richtung Barrage du Zeuzier (kleines Gefälle bei der Abzweigung). Grundsätzlich folgt man während der Auffahrt Schildern mit den Namen Rawil/Rawyl/Zeuzier/Tseuzier (alleinstehend, mit Barrage oder Lac kombiniert). Wie man unser Ziel nennt, respektive schreibt, darauf konnte man sich in der Region offensichtlich nicht einigen.

4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen