VERY important message

Bildstock (322 m)

Blick in Richtung Bildstock vom Wirtschaftsweg kurz hinter Rippenweier

Auffahrten

Von kletterkünstler – In Großsachsen folgen wir der L596 in Richtung Oberflockenbach. Wie alle Hauptverkehrsstraßen, die von der Bergstraße in den Odenwald führen, so ist auch diese nicht wirklich anstrengend. Wir fahren eine Weile durch den Ort, dann lösen Bäume die Häuser ab. Wir tauchen also in den Odenwald ein. Die Steigung bewegt sich meist im unteren bis mittleren einstelligen Bereich, so dass wir gemütlich aufwärts rollen können.
Nach 2,5 km passieren wir die Hessenmühle und erreichen so den kleinen Weiler mit dem sakralen Namen Heiligkreuz, der für die Spezies homo pedales deutlich leichter zu erreichen ist als der namensgleiche Wallfahrtsort in der Zentralschweiz. Hier können wir auch rechts abbiegen und eine hübschere Variante ohne lästigen Verkehr wählen. Dazu mehr in der unteren Beschreibung.
Die Straße steigt weiter moderat abwechselnd durch Waldstücke und Wiesen hindurch an. Wir passieren den Ort Rittenweier und anschließend den Abzweig nach Rippenweier und zur Ursenbacher Höhe. Nun öffnet sich die Landschaft, und es wird nochmal etwas steiler. Das Maximum liegt aber gerade mal zwischen 7 und 8 %. Nach 5,1 km haben wir dann unser Auffahrtsziel erreicht und können uns in die kurze Abfahrt nach Oberflockenbach stürzen oder noch ein paar Höhenmeter zum Hochpunkt des Ritschweierer Tals dranhängen.

54 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von kletterkünstler – Die ersten Kilometer bis zum Abzweig in Heiligkreuz sind identisch mit der oben beschriebenen Auffahrt. Schließlich biegen wir in die Straße Im Wiesental ab, die durch den kleinen, lang gestreckten Ort hindurch kaum ansteigt. Interessant wird es erst wieder am Ortsende. Von nun an ist das kleine Sträßchen auch für den öffentlichen Verkehr gesperrt.
Durch drei Kehren und eine herrliche grüne Weidelandschaft hindurch klettern wir nun bei teilweise zweistelligen Prozentwerten aufwärts. In Rippenweier angekommen, queren wir die Vorfahrtsstraße, die rechts hinauf zur Ursenbacher Höhe führt, und folgen der Straße mit dem Namen Am Apfelbach. Es geht kurz hinab, dann wieder aufwärts und hinter dem Ort schließlich noch einmal abwärts.
In der engen Linkskurve in der Senke ist Vorsicht geboten, da es hier staubig oder matschig und deshalb rutschig sein kann. Durch offene Acker- und Weideflächen hindurch absolvieren wir die letzten Höhenmeter. Wenige Meter vor dem Kulminationspunkt treffen wir schließlich wieder auf die Hauptstraße.

23 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen