VERY important message

Bocca di Comiti (1094 m) Col de Casardo

P09.

Auffahrten

Von ritchie – In Alistro (wenn man mit dem Auto anfährt, am besten beim Supermarkt Leclerc parken) wendet man sich ein Kilometer südlich des Ortes nach rechts auf die D 17 und sogleich wieder nach links auf eine kleine unbenannte Straße nach Linguizzetta, in das wir jedoch nach etwa 10 km und auf 220 m Höhe nicht hinauffahren. Wir bleiben weiter links und erreichen zunächst etwas an Höhe verlierend bei Kilometer 18 auf etwa 425 m Höhe liegend einen Ort mit dem lustigen Namen Tox. Bis hierher haben Fotostopps hinunter zum Meer den Schnitt möglicherweise ziemlich gedrückt.
Ab hier werden Wald und Gebüsch dichter, lassen jedoch viele Weitblicke zu und langsam ansteigend gelangen wir auf der D 16 über Campi (Km 22), Moita (Km 25) und Matra (Km 27) am Hang entlang immer höher. Sie ist nur knapp zweispurig und der Asphalt ist halt korsisch, d. h. oft rauer Blaubasalt. Dafür bietet sie bei wieder weniger Wald und Gebüsch schöne Ausblicke. Die Bocca de Comiti kann man leicht verpassen, da es kein Schild gibt und die Passkerbe nicht sehr ausgeprägt ist. Schnell ist man in der Abfahrt und vorbei ist es. Ab Leclerc/Alistro sind es 42 Kilometer und fast 1400 Höhenmeter.

Zur Weiterfahrt bieten sich viele Varianten:
Wir wenden uns 1,7 Kilometer weiter und 117 Meter tiefer nicht nach rechts (Corte), sondern biegen links ab, nehmen mit Schwung die Bocca di San Cervone (Km 46, 899 m) und lassen Erbajolo rechts liegen. An Focicchia (677 m) vorbei und durch Altiani (570 m) hindurch erreichen wir bei Kilometer 65 auf 183 m Höhe die Genuesische Brücke an der N 200. 22 Kilometer Abfahrt liegen hinter uns.
Am Ortseingang von Altiani besteht vorher die Möglichkeit, links zu bleiben, bzw. geradeaus weiterzufahren und auf der D 14 unter Vermeidung der N 200 nach Aleria zu gelangen. Bezüglich Kilometer und Höhenmeter kein großer Unterschied. Die Badegelegenheit an der Brücke wäre aber, ist man zu mehreren, eine Diskussion wert. Von Aleria (Km 93) geht es auf der N 198 in 17 Kilometern zurück zum Ausgangspunkt. Gesamte Runde: 110 km und 1780 Hm.

Fazit:
Radeln abseits von Tourismus und Verkehr; selbst die beiden Abschnitte auf den Nationalstraßen sind überraschend ruhig. Abschließender Einkauf bei Leclerc – ein Genuss.
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen