VERY important message
Alle Google-Karten auf quaeldich.de sind derzeit deaktiviert, weil Google uns andernfalls 150 US-Dollar täglich berechnen würde. Wir hoffen, im August oder September auf einen alternativen Kartendienst umsteigen zu können.

Bözingenberg (930 m) Montagne de Boujean

Auffahrten

Von ndeedafatone – Als Ausgangspunkt wählt man am einfachsten die im Jahr 2015 eröffnete Tissot Arena bei der Autobahneinfahrt Biel. Von dort aus fährt man der Roger-Federer-Alle entlang Richtung Solothurnstrasse. Nachdem man links abgebogen ist, fährt man etwa einen halben Kilometer stadteinwärts. Bei der Nissan Garage / Avis Autovermietung / Restaurant Rotihaus Zollhaus ist der Bözingenberg zum ersten Mal beschildert und man biegt rechts ein in die Zollhausstrasse.
Dort beginnt gleich der Aufstieg zum Bözingenberg. Anfänglich ist der Anstieg mäßig und führt durch ein bewohntes Quartier. Nach etwas mehr als einem Kilometer wendet man beim Eingang zum Tierpark. Diesen nimmt man nie wirklich wahr und Tiere sieht man von der Straße her kaum. In der Folge nimmt die Steigung etwas zu, man verlässt das Wohnquartier und fährt in den Wald hinein, was besonders im Sommer sehr geschätzt wird, da es entlang des Jurakamms ziemlich heiß werden kann. Beim Aufstieg kommt man ein paar Mal an kleineren Verzweigungen vorbei. Die Beschilderung Bözingenberg und/oder Restaurant Bözingenberg führt aber direkt hinauf zum eigentlichen Ziel und man kann sich dabei nicht verfahren.
Für Freunde von knackigen Aufstiegen beginnt der Spaß so richtig ab der letzten Kurve. Diese befindet sich ca. zwei Kilometer vor dem Ziel. Die Steigung nimmt noch einmal zu und man kann die letzten Reserven bei einer Steigung im zweistelligen Bereich aufbrauchen. Die letzten Meter vor dem Gipfel sind dann wieder etwas weniger steil und man fährt direkt auf den Parkplatz des Restaurants. Auf der Terrasse kann man danach die verdiente Aussicht über das ganze Berner Mittelland inklusive Bielersee und Alpenkette genießen.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:32:14 | 08.06.2017
ndeedafatone
Dolce Vita
Von ndeedafatone – Als Ausgangspunkt kann man auch hier die Tissot Arena nehmen. Von dort aus fährt man der Roger-Federer-Alle entlang Richtung Solothurnstrasse. Nachdem man links abgebogen ist, fährt man etwa einen Kilometer stadteinwärts und biegt in die Herrmann-Lienhard-Strasse ein. Dort beginnt ein gemütlicher Aufstieg durch ein Wohnquartier. Nach etwas mehr als einem halben Kilometer führt die Straße zu einer Verzweigung. Beschildert sind diverse Ortschaften im Jura (Delémont/Moutier sowie St-Imier und Magglingen/Macolin). Hier muss man rechts einbiegen in die Reuchenettestrasse und fährt dann auf einer relativ stark befahrenen und eher unschönen Straße (teilweise entlang der Bahnlinie).
Nachdem man die Autobahnunterführung inklusive Tunnel hinter sich gebracht hat, führt die Straße zu einer Ausfahrt, welche mit Frinvillier und Romont / Vauffelin / Plagne ausgeschrieben ist. Von da an hat man den unschönen Abschnitt hinter sich gebracht und der eigentliche Aufstieg von westlicher Seite bis zum Bözingenberg kann beginnen. Die Steigung nimmt zu, wobei sie immer noch sehr moderat ist.
Nach ein paar hundert Metern und einer 180 Grad-Kurve gibt es zwei kleine, asphaltierte Sträßchen, welche rechts von der Straße abführen und direkt zum Aufstieg des Bözingenbergs führen. Die eine befindet sich gleich nach der Kurve und die andere ist ein paar hundert Meter weiter oben (siehe Schild Montagne de Boujean). Bei der unteren fährt man etwas weiter und hat dafür anfangs eine kleinere Steigung. Ansonsten spielt es keine Rolle, welches Sträßchen man wählt. Je nachdem welche man nimmt, biegt man auf unterschiedlichen Abschnitten in den Aufstieg zum Bözingenberg hinein.
Von hier aus ist der Aufstieg identisch mit der Südwestauffauhrt von Bözingen aus und es sind je nach Variante noch ca. drei Kilometer zum Ziel. Zusammenfassend kann man sagen, dass der Aufstieg von Frinvilier her sicherlich um einiges unattraktiver ist. Bis Frinvilier sind die Straßen unschön und stark befahren. Interessant ist dieser Aufstieg höchstens für jene, welche vom Jura her kommend noch einen Aufstieg zu einem wunderschönen Aussichtspunkt in Angriff nehmen wollen.
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen