VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Burg Normannstein (313 m)

.

Auffahrten

Von Velocipedicus – Die Burg ist gleich zu Beginn und im Verlauf immer wieder mal zu sehen. An der B 250, die durch Treffurt führt, beginnt in unmittelbare Nähe zur Normannsteinhalle eine Abzweigung in die Schulstraße. Am besten ist es aber der Beschilderung „Burg Normannstein, barrierefrei“ zu folgen. An jeder Ecke stehen solche Schilder, was die Sache ungemein vereinfacht. Denn rund 1000 Meter geht es mit ein paar Richtungswechsel durch ein Wohngebiet, am Sportplatz vorbei bis zum Waldrand.
Im Anschluss folgen wir nach rechts einem schmalen Weg. Mittels zweier langer Geraden, unterbrochen von einer hübschen Kehre, erklettern wir den Hang. Nach 1,9 Kilometern ermöglicht ein Aussichtspunkt mit einer Ruhebank schöne Blicke hinunter nach Treffurt und in die nahe Gegend. Wir bewegen uns nun wieder vom Tal weg und erreichen nach 2,4 Kilometern den höchsten Punkt an einer Wegkreuzung.
Zur Burg müssen wir nun ein paar Höhenmeter hinunter und gelangen zum Parkplatz im Burggraben. Hier ist aber noch nicht Schluss, denn barrierefrei heißt, dass wir mittels einer Rampe, die um die ganze Burg führt, weiter nach oben gelangen. Und wer sich traut, kann anschließend den Aufzug benutzen (1. Stock, der 2. Stock führt zum verschlossenen Saal) und kommt zum Restaurant mit Außenterrasse. Hier dürfen wir die Blicke schweifen lassen.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen