VERY important message

Campo Staffi (1782 m)

img 1444.

Auffahrten

Von Droopy – Die spannende Frage an dieser Stelle lautet, lohnt sich der Abstecher? Antwort: Wenn es sub imbribu hat, sicherlich nicht. Wer keine halben Sachen mag und die Bergfahrt auch bis auf den tatsächlichen Gipfelpunkt verlängern möchte, für den schon. Als Schmankerl gibt es auch schöne Blicke auf die westliche Trasse des Válico di Serra Sant’Antonio.
Ein kleiner Wermutstropfen für Erbsenzähler unter uns bleibt indes. Die 1782 Meter über Seehöhe sind leider nur der zweithöchste asphaltierte Punkt in den Monte Simbruini. Wer höher hinaus möchte, der muss die Westseite wieder nach Guarcino abfahren und zum Skigebiet Campo Catino einlenken. Dort ist er dem Himmel dann sieben Meter näher.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Ersten Kommentar verfassen