VERY important message

Challhöchi (848 m)

Challhöchi.

Auffahrten

Von karleq – Die Route beginnt wenige 100 m nördlich des Dorfes Eptingen an der Abfüllanlage der Mineralquelle Eptingen. Dort zweigt rechter Hand die Straße zum Chilchzimmersattel von der das Diegtertal durchziehenden Hauptstraße ab. Zur Challhöchi folgen wir der Hauptstraße bei geringer Steigung durch Eptingen hindurch.
Kurz nach dem Ortsende mündet die Straße in die Autobahn ein. Da bleibt dem Radler nichts anderes übrig, als der Beschilderung nach Kall, Hauenstein zu folgen und auf einem schmalen Sträßchen parallel zur Autobahn talaufwärts weiter zu fahren. Bei mäßiger Steigung von etwa 8 % wird ein Waldstück durchquert. Nach Verlassen des Waldes zieht die Steigung an. Mit maximal 13 % windet sich der nunmehr einspurige Fahrweg bergan. Erst beim Ausflugslokal Kallhof geht die Steigung zurück. Hier zweigt rechts ein asphaltierter Weg zum Chilchzimmersattel ab. Unsere kleine Straße führt noch 500 m weiter bergan bis zur Passhöhe Challhöchi auf 848 m Höhe.

12 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:19:30 | 07.08.2012
tom006
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:22:24 | 10.05.2012
Livaz
Von karleq – Mitten im Dorf Hauenstein – etwa 500 m südlich der Passhöhe des Unteren Hauenstein – zweigt eine kleine Straße von der N2 über den Unteren Hauenstein ab. Anfangs kopfsteingepflastert führt sie auf welligem Terrain nach Ifenthal. Dort beginnt der eigentliche Anstieg zur Challhöchi.
Der Beschilderung zum Belchen folgend steigt die Route mit 10–12 % an. Auf einer Länge von 700 m ist die Straße nicht asphaltiert, doch der feine Naturbelag ist auch für Rennräder akzeptabel. Nach gut 3 km wird eine kleine Kreuzung erreicht. Die Straße geradeaus ist für Rennradler eine Sackgasse, wenn man jedoch rechts abbiegt, ist nach 30 Metern die Challhöchi erreicht.

12 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:14:30 | 31.07.2012
dbn
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Ersten Kommentar verfassen