VERY important message
Die Login-Probleme sind behoben. Alles läuft wieder einwandfrei. Danke für die Geduld!

Col d'Erbajo (920 m)

P09.

Auffahrten

Von ritchie – In Maison Pieraggi (126 m) findet sich leicht ein Parkplatz. Die D 343 schlängelt sich in angenehmer Steigung meist sonnig nach Nordwesten. Viel Schatten bietet die Strecke nicht, da rechts und links der Straße ein Rodungsstreifen angelegt wurde. So ist die D 343 gleichzeitig Feuerwehrzufahrt und Brandschneise.
Mit zunehmender Höhe und Entfernung vom Startort engt sich auch der Blick zurück in die Ebene ein und bald haben wir nuch noch dieses korsiche Gemisch aus Gebüsch und Wald um uns. Scheinbar sind wir im Zentrum der Schweinezucht; wenn sie nicht zu sehen sind, riechen tut man sie. Die Steigung liegt selten bei mehr als vier Prozent. Nach 20 Kilometern erreichen wir in 770 m Höhe Vezzani, dem größten Ort an der Strecke. Hier wird es noch flacher, und nach 2,5 Kilometern sind wir oben.

Zur Weiterfahrt und zurück zum Ausgangspunkt bietet sich eine schöne Runde an. Dazu kurbeln wir flach bis leicht bergab fünf Kilometer weiter zum Col de Morello (824 m) und hinunter nach Vivario (Km 34, 650 m). Nachdem wir ein kurzes Stück (2 km) auf der N 193 nach Süden hinauf zum Col de la Serra (807 m) gefahren sind, zweigt hier die D 69 zum Col de la Sorba (Km 43, 1311 m) ab. Über Ghisoni (Km 54, 660 m) und durch den Défilé de l’Inzecca kommen wir auf der D 344 nach 74 Kilometern und 1700 Höhenmetern wieder zum Ausgangsort zurück.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen