VERY important message

Col d'Èze (507 m)

Eze liegt auf einer Bergkuppe, im Hintergrund erkennt man Cap Ferrat.

Auffahrten

Von hixx – Startet man an der Strandpromenade in Menton, kann man alle Höhenmeter komplett abfahren. Zunächst fährt man hoch zur Durchgangsstraße und biegt links in Richtung Monaco bzw. Nizza ab. Man fährt jetzt auf der N7 und gleich am Ortsende von Menton zieht die Steigung an auf etwa 5 %. Man kommt nach Roquebrune-Cap Martin hinein.
Auf 43 m Höhe macht die Straße einen rechtwinkligen Knick und beschreibt nach etwa 500 m einen weiten Linksbogen. Nach weiteren 400 m heißt es aufpassen, denn man erreicht auf 120 m Höhe die Gabelung nach rechts auf die D2564 Richtung La Turbie.
Während man Roquebrune-Cap Martin verlässt, geht es mit der Steigung noch etwas mehr zur Sache. Linkerhand hat man das erste Mal eine Aussicht die Küste entlang nach Monaco. Oben am Hang erkennt man le Vistaero, ein Hotel, das oben auf einer Klippe erbaut worden ist und über die ganze Umgegend thront. In zahlreichen Kurven schmiegt sich die Straße in den Hang und gewinnt Meter um Meter an Höhe. Auf etwa 200 m umfährt man eine Bergnase, danach wird es flacher. Bis le Vistaero sind es noch knapp 2,5 km und nur ca. 100 Höhenmeter, es lässt sich locker rollen.
Nachdem die Straße in einem Linksbogen eine 180-Grad-Wende vollzogen hat, erblickt man zur Linken Cap Martin, eine bewaldete Halbinsel, die weit ins Meer hinausragt. Parallel zur Küste fahrend erreicht man kurz hinter dem Autobahnzubringer Le Vistaero. Die Aussicht auf Monaco und die Küste sollte man sich nicht entgehen lassen.
Nun hält man sich an der Gabelung rechts. La Turbie ist dort auch ausgeschildert. Bei beständiger, recht angenehmer Steigung kann man weiterhin Monaco quasi aus der Luft betrachten.
Gut 5 km hinter Le Vistaero erreicht man La Turbie. Die Triumphsäule liegt links, die Besichtigung kostet Eintritt. Der Ort liegt bereits auf etwa 480 m Höhe. Somit ist die restliche Strecke zum Pass fast flach. An der Gabelung am Ortsausgang hält man sich links, und es geht nochmals ein paar Meter abwärts. Auf diesem Abschnitt lohnt sich ein Blick nach hinten, denn man hat einen schönen Gesamteindruck vom Dorf und der Triumphsäule.
Man erreicht eine weitere Gabelung und hält sich rechts. Die letzten 5 km zum Pass verlaufen praktisch auf der 500-Meter-Höhenlinie. Wer jetzt noch mehr Steigung braucht, kann hier rechts abbiegen und noch zum Fort de la Revere hochfahren (696 m). Als Belohnung wartet dort oben noch eine Kammstraße.
9 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von hixx – Man sucht im Osten Nizzas den Boulevard Bischoffsheim, die Verlängerung der Avenue des Diables Bleus. Das ist der Beginn der D2564, der Grand Corniche auf 17 Metern Höhe. Direkt nach Beginn knickt die Straße nach links und gewinnt auf der nun folgenden 1 km langen Geraden mit etwa 8 % Steigung rasch an Höhe. Nach wenigen Kurven verlässt man den Vorort St. Charles und kann sich an einigen Stellen über eine gute Aussicht über Nizza freuen.
Kurz darauf ist man bereits auf 200 m Höhe, und die Steigung lässt auf unter 5 % nach. Die Straße führt jetzt durch Wald, der aber nur wenig Schatten spendet und verläuft in einer Schleife um den Mont Gros. Danach erreicht man den Col de Quatre Chemins (329 m). Ein Pass ist dies jedoch nur in Querrichtung, die Straße geradeaus steigt weiter stetig an, und zwar nun wieder mit 8 % auf den nächsten 800 m.
Dann erreicht man La Condamine, eine Ansammlung von lose verteilten Häusern auf 400 m Höhe, wo auch der Wald aufhört. Hier versperrt ein quer verlaufender Bergrücken den direkten Blick zur Küste, aber rechts im Hintergrund sieht man die Halbinsel Cap Ferrat ins Meer ragen. Es folgt eine Flachpassage und eine weitere Steigung, jeweils mit etwa 900 Metern Länge, bevor man am Campingplatz „Les Romarins“ vorbeikommt, der bereits auf 490 m Höhe liegt.
Der Rest der Strecke verläuft flach. Nach gut einem Kilometer folgt ein Aussichtspunkt, von dem man hinunter auf die Bucht von Èze-Bord-de-Mer schauen kann. Von hier sind es noch 1,3 km zum Col d'Èze.
16 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:26:55 | 10.09.2016
breis89
Mittlere Zeit
00:30:08 | 29.03.2010
maximopsWOR
Dolce Vita
00:45:25 | 04.09.2015
kuno
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in der Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen