VERY important message
Alle Google-Karten auf quaeldich.de sind derzeit deaktiviert, weil Google uns andernfalls 150 US-Dollar täglich berechnen würde. Wir hoffen, im August oder September auf einen alternativen Kartendienst umsteigen zu können.

Col d'Illoire (964 m)

Das Schild auf der 'Passhöhe' des Col d' Illoir

Auffahrten

Von gws – Startpunkt ist die Abzweigung der D19 von der D957 an der Ostseite des Lac de Sainte Croix. Zuerst geht es sehr moderat in ein paar Schleifen stetig bergauf bis zum Dorf Aiguines (6,5 km). Von da an fährt man auf der D71 weiter bergauf, auf deutlich schmalerer und auch etwas steilerer, dafür mit ein paar Kehren. Nach knapp 9 km Anstieg kommt man dann in einer Kehre (eigentlich mitten im Anstieg zur Corniche Sublime der südlichen Strecke hoch über dem Grand Canyon du Verdon) zur Passhöhe. Von hier genießt man einen herrlichen Tiefblick in die ca. 500 m tiefer gelegene Schlucht des Grand Canyon du Verdon.

40 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:30:10 | 30.08.2014
Fexel
Mittlere Zeit
00:37:00 | 30.08.2014
Leo02
Dolce Vita
00:51:56 | 27.08.2014
ereborn
Südrampe
10,3 km | 385 Hm
Von gws – Ausgehend von der Abzweigung der D619 von der D987 (ca. 12 km südlich vom Startpunkt der Nordwestrampe) gelangt man nach gut 8 km mäßigen Anstiegs und ein paar kürzeren Bergabpassagen ebenfalls nach Aiguines, von dort weiter wie bei der Nordwestrampe beschrieben zum Pass.

5 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:26:55 | 26.08.2014
Fexel
Mittlere Zeit
00:31:19 | 26.08.2014
Hainz
Dolce Vita
00:34:29 | 26.08.2014
Leo02
Von DE – Der eigentliche Anstieg beginnt dort, wo die südliche Panoramastraße des canyon den oberen Rand der Falaise des Cavaliers (etwa: „Reiterklippe“) tangiert, genauer gesagt am Hotel du Grand Canyon du Verdon, das in bombastischer Lage über diesem bis zu 70 m hohen, stellenweise überhängenden Steilabbruch thront, durch den zahlreiche Kletterrouten teils äußerster Schwierigkeit führen. Diesen Startpunkt erreicht man von Osten her nur über die D71, über Le Petit Saint-Maymes, Balcons de la Mescla und den Tunnel du Fayet.
Vor uns liegt jetzt der längste Anstieg auf der Südseite des Canyons: 8,5 km und 404 Hm sind zu überwinden, meist zwischen 4 und 10 %, an mehreren Stellen auch mal bis 12 % Steigung. Das ist nicht besonders schwierig, aber hat man schon fast die ganze Verdon-Runde inklusive Route des Cretes in den Beinen (bis hierher ca. 90 km mit 2100 Hm), muss man doch schon etwas beißen, bis der höchste Punkt des Anstiegs (1201 m) der Südseite erreicht ist. Es ist aber nicht der Col d’Illoire, sondern nur ein namenloser Höhenpunkt im Cirque de Vaumale.
Nun kann man den Rest einfach nur genießen: nach 3 km Abfahrt ist unser Pseudo-Pass Col d’Illoire erreicht. Man kann sich nochmal sattsehen am fantastischen Panorama, dann geht es in rauschender Abfahrt über Aiguines hinunter zum Lac de Sainte-Croix.

20 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen