VERY important message

Col de la Chaine (478 m) Col de Suzette

Die Dentirelles (zu deutsch Klöppelspitzen), die dem Gebirgszug den Namen geben

Auffahrten

Von paelzman – Am nördlichen Rand von Malaucène (Straße D938 Richtung Vaison-la-Romaine) biegen wir in westlicher Richtung ab, wobei wir der Beschilderung zu den Dentelles de Montmirail folgen. Eine schmale Straße mit ausgezeichnetem Asphalt lässt uns zuerst einige Meter an Höhe verlieren, bevor der eigentliche Anstieg beginnt.
Dieser startet mit einer langen Gerade, bevor sich die Straße in engen Kurven am Berg entlang windet. Dabei zeigt sich der Pass sehr fair mit recht gleich bleibenden 5 % Steigung. Nach drei Kilometern Anstieg ist schließlich der durch das Passschild gekennzeichnete Hochpunkt erreicht.
Bei der folgenden Abfahrt kann man nach einem kurzen Gegenanstieg nun noch das Passschild des Col de Suzette der persönlichen Fotosammlung hinzufügen, sofern man im gleichnamigen Ort am Hochpunkt ein wenig die Augen offen hält.

19 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:16:30 | 13.06.2016
fürstenrieder
Mittlere Zeit
00:18:21 | 03.08.2011
Zeitfahrer67
Dolce Vita
00:20:00 | 03.11.2013
Bergziegen_Peter
Von paelzman – Der Anstieg startet im beschaulichen provenzalischen Ort Beaumes-de-Venise am Abzweig der Avenue Gambetta (D90) von der Avenue Jules Ferry (D20). Hier folgt man der Ausschilderung Richtung Lafare und Malaucène.
Die ersten 3 km fährt man mit einer Steigung von etwa 3 % auf sehr gutem Asphalt und relativ gerader Streckenführung gesäumt von Weinbergen zum kleinen Ort Lafare. Diesen durchquert man und folgt der Straße weiter Richtung Suzette bei immer noch gemäßigten 5 % auf diesen 4 km. Unmittelbar vor Suzette beginnen dann die ersten engen Kurven. Zudem wird man im Ort durch den Col de Suzette mit einem „Pass im Pass“ belohnt, den man auf einer kurzen Abfahrt gebührend würdigen kann.
Die folgenden letzten 3 km bei maximal 5 % bis zum Pass werden nun recht zügig bei kurviger Streckenführung zurückgelegt. Der Pass ist also ohne besondere Schwierigkeiten und eher für Genießer geeignet, die auch gerne den Blick rechts und links schweifen lassen, ohne sich allzu sehr auf Trittfrequenz und Herzschlag konzentrieren zu müssen.

18 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von roger2 – In Le Barroux folgt man der D90a in Richtung Lafare nach Norden. Bei den letzten Häusern gabelt sich der Weg, in beiden Richtungen ist Suzette angeschrieben. Wir nehmen die C3 nach rechts. Es geht weitgehend eben dahin und wir folgen weiter den Wegweisern nach Suzette.
Es folgt eine Abfahrt ins Tal der La Combe, auf der wir wieder rund 90 Höhenmeter verlieren. Auf ca. 240 m Höhe beginnt hier nun der Anstieg und damit die Beschreibung. Mit etwa 10 % Steigung und einer etwas steileren Rampe in der Mitte geht es auf den folgenden 1,6 Kilometern in weiten Schlangenlinien zum Col de Suzette (392 m) hinauf.
Dort treffen wir auf die beschriebene Auffahrt von Lafare. Wir halten uns rechts und folgen, wie beschrieben, dem Hang, wo auf einer Länge von 3,8 Kilometern die restlichen 80 Höhenmeter zurückgelegt werden – zuzüglich 50 Höhenmeter, die wir durch Zwischenabfahrten verlieren. Der Hochpunkt des Col de la Chaine wird etwa 100 Meter westlich des Passschildes überwunden – das Schild steht am Aussichtspunkt, der einige Meter niedriger liegt.

1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen