VERY important message

Col de la Chaudière (1076 m)

Col de la Chaudière Südseite.

Auffahrten

Von nimra – Von Saillans aus windet sich die kleine Straße die ersten 5 km mit ca. 10 bis 12 Prozent Steigung durch Buschwälder in Richtung der Felswände der Trois Becs. Diese Felswände, die auch die „drei Schnäbel” genannt werden, sind eine alpine Wanderung wert. Wer also Zeit hat, sollte sich diese lohnende Wanderung nicht entgehen lassen. Danach lässt die Steigung etwas nach. Es geht vorbei an einer Trinkwasserquelle, die auf der rechten Seite der Straße sprudelt. In diesem Abschnitt des Passes wechselt der Buschwald in einen Buchenwald. Etwa vier Kilometer vor der Passhöhe kommt dann noch mal auf knapp 1 m ein saures Drops in Form einer fiesen Steigung. In einer Doppelkurve steigt diese jäh auf ca. 15 % an. Doch sobald diese geschafft ist, wartet die Passhöhe mit kleinen Wiesen und uralten Wetterbuchen auf. Außerdem bietet sich oberhalb der grün bewachsenen Felswände ein atemberaubender Blick auf die Berge im Norden und Süden der Gegend.
4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von nimra – Wie sehr oft in der Drôme Provençale hat die Südseite der Cols einen völlig anderen Charakter. An vielen Kleinigkeiten ahnt man schon den Süden, die Provence. Wie z. B. an Lavendel, Wein und Ginster.
Unsere Südauffahrt beginnt in Bourdeaux, einem Mini-Städtchen im Dornröschenschlaf mit malerischer, mittelalterlicher Altstadt und einer auffallenden Burgruine, die auf dem Hügel über der Stadt thront. Nach der Abzweigung zum Col, die etwa 1 km nördlich vom Ort liegt , folgen nur mäßig ansteigende 4 km bis Bézaudan-sur-Bine. Hier liegt gleich neben der fast immer sehr ruhigen Straße ein besonders idyllischer Camping rural auf einem Wiesengrund neben dem kleinen Bach (kleines Schwimmbad inbegriffen). Der Blick auf die umgebenden Berge und die pastorale Szenerie ringsum ist so großartig, dass man am liebsten bleiben möchte, statt dem nun steiler werdenden Sträßchen zu folgen. Nach einer kurzen Schluchtstrecke liegt links ein Bauernhof, wo man Käse kaufen kann. Nun erreicht man nach wenigen Minuten eine scharfe Rechtskehre und hat es einige hundert Meter mit ca. 14 % Steigung zu tun. Kein Problem, denn man fährt ja immer durch Traumlandschaften nach oben. Die letzten 3 km kann man dann die große Scheibe auspacken, sofern man dazu noch die Kraft hat.
10 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:40:06 | 06.04.2009
maximopsWOR
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:50:19 | 14.05.2012
SteveBauer

Pässe in de Nähe

Kommentare ansehen