VERY important message

Col de la Croix St. Robert (1451 m)

Robert .

Auffahrten

Von Louis – Die insgesamt 9,5 km lange Ostrampe von Chambon sur Lac überwindet mit maximal 8 % Steiung einen Höhenunterschied von 571 m, was einer durchschnittlichen Steigung von ca. 6 % entspricht.
Vom Ausgangspunkt Chambon sur Lac geht es zunächst auf der D996 ein kleines Tal hinauf, ehe man links auf die D636 abbiegt. Dieser Abschnitt führt noch durch bewaldetes Gebiet. Nach 2,6 km mit durchschnittlich 5,8 % Steigung, erreicht man die Baumgrenze und blickt hinunter zum Lac Chambon.
Die nächsten 2,2 km nach La Guièze sind recht flach mit durchschnittlich 4,5 % Steigung. Hier trifft man auf die D36. Links gelangt man in das Vallée de Chaudefour. Dieses wunderschöne Tal zu Füßen der zerklüfteten Ostflanke des Puy Ferrand (1854 m), ist auf jeden Fall einen Abstecher wert. Rechts führt die Straße weiter in Serpentinen zur Passhöhe.
Die letzten 4,7 km sind noch einmal etwas anstrengender, mit 6,6 % im Schnitt und maximal 8 % windet sich die Straße hinauf zum Ziel. Nach Norden hin erkennt man den legendären Puy de Dôme (1464 m), der leider für Radfahrer gesperrt ist. Linkerhand liegt das Skigebiet des Ortes Chambon des Neiges.
Am Pass angekommen blickt man weit in Richtung Westen. Dort gehen die Ausläufer des Gebirges in die Hügellandschaft des Limousin über. Der östliche Horizont wird durch den Gebirgsstock des Pierre sur Haute (1634 m) begrenzt.
Im Süden zeigt sich der Gipfel des Puy des Sancy, der mit einer Kabinenbahn erreichbar ist. Wer den Berg zu Fuß bezwingen will, dem empfehlen wir den Aufstieg über das bereits genannte Vallée de Chaudefour und den Puy Ferrand. Mit dem Mountainbike ist der schmale Pfad allerdings nicht zu empfehlen.
Insgesamt bietet der Col de la Croix St. Robert ein Ambiente, das eine Mischung aus Mittelgebirge und Alpen darstellt. Trotz des rauen Asphalts muss man nicht ans Limit gehen und hat genug Luft um die landschaftlichen Besonderheiten um sich herum wahrzunehmen und zu genießen.

14 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:56:00 | 22.05.2011
Renngeist
Dolce Vita
Von gws – Mitten im mondänen Kurort Mont-Dore (auf ca. 1020 m Höhe) zweigt die Straße (D983) zur Talstation der Seilbahn auf den Puy de Sancy ab. Es geht vorbei am Casino zuerst leicht ansteigend, dann ein kurzes Stück etwas steiler bergauf.
Am Ortsausgang zweigen wir bei der großen Kreuzung nach links ab, fahren ein kurzes Stück bergab und biegen dann nach rechts in die D36 zum Col de la Croix St. Robert ein. Der Anstieg beginnt gleich mit den ersten beiden noch relativ flachen Kehren.
Danach zieht die Straße mit 6–8 % den Hang entlang zur dritten Kehre. Ab hier verläuft die Straße dann wieder etwas flacher auf einem kleinen Plateau. Nach der Einfahrt zum Campingplatz La Grande Cascade geht es in einen lichten Wald. In den folgenden vier weiten Kehren wird es wieder etwas steiler (5–7 %). Wir erreichen dann wieder offenes Gelände und fahren weiter mit gleichbleibender Steigung bergauf.
Ca. 700 m vor der Passhöhe flacht es dann deutlich ab, und wir fahren teilweise sogar leicht fallend zum höchsten Punkt auf 1451 m.
Am Pass haben wir einen herrlichen Rundblick über das Gebiet rund um die Monts Dore vom Puy de l’Angle im Norden, den Lac Chambon im Osten bis zum Puy de Sancy im Südwesten.

8 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:23:30 | 28.07.2015
lordhenchen
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:32:48 | 09.08.2013
gws

Pässe in der Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen