VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Col de la Machine (1011 m) Route du Combe Laval

Combe Laval .
Rennradreisen von quaeldich.de

Rennradreise zum Machine

Genieße mit quäldich.de einen fantastischen Rennrad-Urlaub am Machine.

Tour du Dauphiné vom 27.07. bis 03.08.2019

Auffahrten

Von stb72 – Die Route startet ganz normal in St. Jean en Royans, tief im Isèretal, hier kann es so richtig heiß werden und die Auffahrt zumindest im ersten Teil zu einer recht schweißtreibenden Angelegenheit werden lassen. Dafür wird man oben aber mehr als entlohnt werden. Zwar startet man natürlich mit den entsprechenden Erwartungen in den Anstieg, aber die Strecke ist oben trotzdem ein Augenöffner, selbst wenn man im Vecors in Bezug auf diese Art Straße ein wenig abstumpfen kann.
Am Anfang jedoch steht der Schweiß, und diese Straße macht es uns nicht ganz einfach. Auf den ersten acht Kilometern werden ca. 620 Höhenmeter überwunden, was für den Vercors zu den steileren Straßen gehört, auch einzelne Passagen über 10 % findet man hier. Der Verlauf der zweispurigen Straße im ersten Teil ist fast immer im Wald, da der Bewuchs jedoch nicht sehr hoch ist, bleiben immer mal ein paar schöne Ausblicke hängen. Die Eingangskehre führt ein Stück nach Westen, bevor Kehre Nr. 2 in langem Bogen um den Hang herum zum Col Gaudissart auf 840 m Höhe führt.

An diesem Vorpass endet der Anstieg, die Straße jedoch beginnt eigentlich erst.
Für einen ersten Blick sollte man hier kurz halten, dann weiß man, was einen erwartet, und nicht schwindelfreie Recken sind vorgewarnt. Auf den nächsten vier Kilometern bis zum Col de la Machine befindet sich der drei Kilometer lange (nur ganz leicht ansteigende) Abschnitt auf der Route de Combe Laval. In den Fels gesprengte Tunnels, wie immer ein lächerliches Mäuerchen zur Randsicherung, teilweise unter Überhängen und spitzen Felsen hindurch führt die Straße mitten durch den Fels, könnte man fast sagen.
Wie atemberaubend das ist, bekommt man bei der Auffahrt gar nicht mit, hier sollte man an den Aussichtsstellen oder auch so einfach mal an das Mäuerchen fahren und einen Blick nach unten riskieren. Bis zu 700 Meter stürzt die Felswand teilweise senkrecht nach unten. Auf der anderen Talseite hat man ebenfalls eine hohe typisch geschichtete Felswand vor sich, hinter welcher die zweite Variante kurvig aber „normal” nach oben führt.

Leider nach viel zu kurzer Zeit endet diese Passage, bevor wir den Col de la Machine erreichen, wo es zahlreiche Varianten zur Weiterfahrt gibt. Vielleicht sollte man auch einfach den Abschnitt noch mal hin- und zurück befahren – einfach so zum genießen. Extraordinaire!
45 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:50:27 | 31.05.2015
Jabba
Mittlere Zeit
01:03:24 | 25.07.2017
pinkman
Dolce Vita
01:18:31 | 23.07.2018
Otto63
Von DE – Natürlich ist die Auffahrt zum Col de la Machine über die Combe Laval sehr spektakulär und lässt die hier beschriebene Nord-Anfahrt über die D2 landschaftlich in den Hintergrund treten. Im Juni 2010 jedoch, als ein Felsabbruch die Route du Combe Laval ab Tunnelgalerie unpassierbar machte, war die Nord-Anfahrt plötzlich eine lohnende Alternative.
In St. Laurent-en-Royans müssen wir der D2 folgen, diese führt über drei Kehren aus dem Ort und erklimmt dann in langer Gerade den Steilhang östlich von St. Laurent-en-Royans. Bei Kilometer 4 windet sich die Straße wieder über ein paar Kehren auf das Hochplateau, aber immer auf der abgewandten Seite der Combe Laval. Bis hierhin muss man immer mal wieder kräftig antreten – öfter 8–10 %, auch mal kurz bis 12 % sind zu überwinden.
Bei Kilometer 11 (auf ca. 1050 m Höhe) hat man die Hauptschwierigkeiten hinter sich. Es folgt sogar eine Abfahrt über 2,5 km. Dann geht es – nur selten mit Ausblick in die tiefe Schlucht – wieder hinauf, bis wir mit 1100 m den höchsten Punkt der Auffahrt erreichen. Knapp 2 km vor dem eigentlichen Pass bieten sich ab und zu Ausblicke auf die Tunnelgalerie der Route du Combe Laval.

Weiter könnte es so gehen: nach Norden über die Route du Combe Laval hinunter zum Col Gaudissart auf 840 m Höhe und weiter über den Col de l’Echarasson, oder nach Süden zum Carrefour des 3 Routes mit mehreren Möglichkeiten.

12 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Kommentare ansehen