VERY important message

Col de la Madeleine (1993 m)

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Beschreibung einer sehr schönen Tour ab La Chambre

Einloggen, um zu kommentieren

Südauffahrt

  • Renko, 17.09.2012, 05:00 Uhr 19.09.2012, 15:53 Uhr
    Hallo Ulrich
    Danke für die Beschreibung. Das ist eine wertvolle Ergänzung.
    Weisst du vielleicht näheres zu jener Variante, die vom Süden her westlich der Hauptstrasse hinaufführt?
    Grüsse
    Renko
  • mariri, 17.09.2012, 11:25 Uhr 19.09.2012, 15:53 Uhr
    Hallo,
    Es gibt auch eine Alternativ von La Chambre. Die Strasse (D 76) durch N.D. du Cruet und Montgellafrey ist eine kleine, ruhige Strasse, mit schöne Aussicht. Gut bedeckt, ohne Abstieg, erreicht man die Hauptstrasse direkt am Ausgang von St François Longchamp. Die steige ist etwas selbe als die Hauptstrasse, zwichen 8 und 10%, nicht mehr.
    Bonne route
    Richard
  • Flugrad, 19.09.2012, 15:53 Uhr
    Hallo Renko,
    ich denke, Richard hat Die von Dir gesuchte Variante beschrieben.
    Gruss
    Ulrich
Einloggen, um zu kommentieren

Passhütte

  • Holger, 06.06.2009, 16:09 Uhr
    Achtung zur Zeit wird die Passhütte renoviert,keine Unterstellmöglichkeit zum umziehen. Zeitpunkt 26.5.09
Einloggen, um zu kommentieren

Schlechte Straße am Madeleine (Nordseite)

  • ArneW, 23.08.2007, 00:21 Uhr 27.08.2007, 20:13 Uhr
    Ich bin den Madeleine vor ein paar Tagen von La Chambre gefahren. Mal abgesehen, dass ich von der hier beschriebenen tollen Aussicht auf den Mont Blanc nicht viel hatte (Nebel, 100m Sichtweite, später Regen), ist mir der Zustand der Straße an der Nordseite aufgefallen.
    Rauf mag es ja gehen. Aber für die Abfahrt war es nicht so toll. Ziemlich puckelig, hat das ganze bei den engen Kurven im Regen etwas gefährlich gemacht. Ein Genuss war's jedenfalls nicht.
    Noch kurz mein Senf zur vorherigen Diskussion: ich fand den Madeleine im Vergleich zu Glandon, Galibier und auch Croix de Fer eher einfach. Aber wie schon angesprochen: liegt wohl zu einem guten Teil an der Tagesform.
  • AlpenFan, 27.08.2007, 20:13 Uhr
    hi arne...bin am dienstag den madeleine gefahren, hatte zumindest an diesem berg gutes wetter. leider bin ich dann über albertville den cormet de roseland gefahren. ab albertville regen und hagel..das ging ganz schön auf die moral. aber naja...zu der strasse vom madeleine teile ich deine meinung. die rollt halt nicht so schön. auf der anderen seite sieht das schon anders aus. gruß dominik
Einloggen, um zu kommentieren

Col de la Madeleine

  • Michael, 13.07.2007, 01:02 Uhr 19.07.2007, 17:58 Uhr
    Ich weiss ja nicht aufgrund welcher Kriterien ihr die Härte der Pässe beurteilt, aber der Col de la Madeleine ist wohl der härteste, den ich je in meinem Leben gefahren bin, und ich bin von den Pyrenäen über die französischen Alpen bis zu den schweizer Alpen fast alle grösseren Pässe und Aufstiege gefahren...
  • Gerd, 13.07.2007, 06:55 Uhr 19.07.2007, 17:58 Uhr
    Da warst du an diesem Tag wohl nicht gut drauf oder es war extrem heiß, denn eigentlich ist der Col de la Madeleine ein Pass wie jeder andere.
    Nicht allzu steil und schön zu radeln.<br>
    Nix für ungut, aber so sehe ich das.<br>
    Gerd www.alpenrennradtouren.de
  • AlpenFan, 13.07.2007, 22:21 Uhr 19.07.2007, 17:58 Uhr
    hey michael...ich sehe das eigentlich genauso, wie gerd-der übrigens eine super geile internetseite hat ;)
  • bluepiratino, 13.07.2007, 22:52 Uhr 19.07.2007, 17:58 Uhr
    Tach! So pauschal kann man das nicht sagen. Ich bin den Madeleine einmal hochgefahren, nachdem ich am Vortag den Galibier hoch bin. Da fand ich den Madeleine tausendmal schlimmer. Auf den letzten Kilometern nach dem Dorf hätte ich das Rad am liebsten weit weg ins Tal geworfen. 4 Jahre später habe ich de Croix de Fere(?) und gleich weiter den Madeleine befahren und beides lief absolut super zügig und ruckfrei. Es kommt also schon ein bissle auf die Tagesform an. Aber super easy ist der Madeleine mit Sicherheit nicht.
    Probiers einfach noch mal aus. Grüßle
  • Michael, 14.07.2007, 20:52 Uhr 19.07.2007, 17:58 Uhr auf bluepiratino
    Ich habe den Madeleine von beiden Seiten her befahren, das eine Mal von Albertville aus und als ersten Pass einer einwöchigen Tour, bei kühler aber anständiger Witterung. Besonders steil ist er in der tat nicht, aber unendlich lang. Das zweite mal von La Chambre bei Dauerregen resp. Dauerschnee nach Calibier und Telegraph und ich habe mir geschworen, auch nicht mehr die nähe eines Fahrrads zu suchen.
    Dieser Eindruck scheint effektiv von subjektiven Abneigung geprägt worden zu sein...;)
    Ich werde ihn aber bestimmt noch einmal fahren...
  • Gast, 19.07.2007, 17:58 Uhr
    Ich finde den Madeleine viel leichter als den Glandon von La Chambre aus. Nun hatte ich auch keinen Wind. Schön langsam und gleichmäßig mit drei Weicheiblättern vorne. Und oben einen entspannten Rotwein. Nach den letzten Rampen des Glandon wollte ich gar nichts mehr. Und den Mollard hinterher bei 30 Grad fand ich auch nicht lustig..Wenn man es nicht eilig hat, ist der Madeleine wirklich was zum warmfahren
Einloggen, um zu kommentieren

nordrampe lohnt sich nicht!

  • dockter, 07.09.2004, 20:54 Uhr 30.12.2006, 21:21 Uhr
    eine grosse enttäuschung erwartete mich als ich diesen pass auch aufgrund der guten bewertung hier fuhr. unten gehts landschaftlich unspektakulär hoch, dann ewig relativ flach und am ende nochmal ein paar kehren. dazu myriaden von fliegen um den kopf wegen der viehweiden, die den weg stets säumen. schlechter asphalt. ich rate hiervon ab. bewertung: schön vielleicht 2 punkte, hart (aber allerhöchstens) 3.
  • JensP, 30.12.2006, 21:21 Uhr
    Also, ich finde den Col de la Madeleine gerade von Norden kommend viel schöner als von Süden. Der Madeleine ist abwechslungsreich, nicht ganz so steil und bietet ein gutes Training, wenn man anschließend weiter über Col du Galibier, Col de Izoard, Col du Vars und Col d' Allos Richtung Mittelmeer fahren will. Wir hatten zu dritt viel Spaß am Madeleine, auch weil wir auf 2/3 Höhe in einem lustigen Cafe bei einem völlig betrunkenen Wirt eingekehrt sind :-))
Einloggen, um zu kommentieren