VERY important message
Alle Google-Karten auf quaeldich.de sind derzeit deaktiviert, weil Google uns andernfalls 150 US-Dollar täglich berechnen würde. Wir hoffen, im August oder September auf einen alternativen Kartendienst umsteigen zu können.

Col de la Perche (1574 m) Coll de la Perxa

Blick hinunter und von dort unten...

Auffahrten

Von ritchie – Ab Bourg-Madame (1148 m), das zusammen mit seiner spanischen Nachbarin Puigcerda auf einer weiten, nach Süden hängenden Hochebene liegt, deren nördlicher Rand eng und steil nach Frankreich abfällt, geht es in drei Stufen mit anschließenden kurzen Gefällestrecken in 18 Km und unter Ableistung von insgesamt 500 Höhenmetern zum Col de la Perche (1574 m).
Gleich zu Beginn fährt man auf der N116 durch ein Örtchen mit dem lustigen Namen Hix und erreicht nach 6 km die erste Stufe, den Col de Llous (1345 m). Kurz bergab und hinter Sallent (1320 m) zieht sich die Straße in zwei, drei Kurven zur zweiten Stufe (1488 m), von der man einen letzten Blick hinüber nach Font-Romeu hat, wo im Nachbarort Odeillo der Sonnenofen zu finden ist, eine Solartechnik-Forschungsstation . Zum letzten Mal verliert man 50 Hm und erreicht 3 km nach der letzten Senke den Pass.

Abfahrt

Vor uns liegt, wenn man will, 1550 m tiefer und 76 km weiter Perpignan. Doch die Beschreibung soll in Prades, dem Ausgangsort für viele Pässe und Hochpunkte am und gegenüber des Pic du Canigou, enden.
Der Blick hinaus in Richtung Mittelmeer lässt vieles ahnen und hoffen und wir werden nicht enttäuscht.
Die Anlage und Führung der Straße beeindruckt von Anfang an und von weit oben kann man sehen, wo's hingeht. Besonders reizvoll ist die Tatsache, dass in unmittelbarer Nähe und von der Straße oft gekreuzt, die Schmalspur-Strecke der Canigou-Bahn (gebaut ab 1903 und heute nur noch von touristischem Interesse) führt. Sie beginnt unten in Villefranche und führt über den Pass mit der höchsten Eisenbahnstation Frankreichs hinunter über Bourg-Madame nach Latour-de-Carol; weitere Trassen durch den Tunnel de Puymorens und hinab nach Ax-les-Thermes bestehen. Irre Brückenkonstruktionen säumen die Straße und machen dringend Fotostops notwendig. In Olette (627 m) und 23 km vom Pass, hat das Staunen langsam ein Ende und auch das Gefälle übersteigt bis Prades (347 m und 38 km ab Pass) kaum mehr die 3%.
2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen