VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Col de Marocaz (958 m)

DSCF2765.

Auffahrten

Von Pusinelli – Das Passsträßchen D11 beginnt in dem Dorf Le Boyat auf ca. 650 m Höhe, wo sich vier Straßen treffen. Egal, woher man kommt, man hat also schon einige Höhenmeter in den Beinen.
Die ersten 1,5 km fährt man mit durchschnittlich 5 % Steigung durch schöne Wiesen und sollte dabei des öfteren einen Blick zurück werfen auf den eindrucksvollen Mont Peney mit der Stadt Chambéry im Hintergrund. Nach einer Linkskehre erreichen wir auf einer Länge von 500 m 6–7 % Steigung, wirklich bemerkenswert ist hier ein nagelneuer Asphalt, glatt wie ein Kinderpopo (Stand 4/2011). Nach einer Rechtskurve passieren wir einen Picknickplatz und haben geradezu einen ersten Ausblick auf ferne Alpengipfel. Ab hier beginnt eine Achterbahnfahrt, mal 4 % Steigung, mal 4 % Gefälle und kurz vor Mentoux verliert man nochmals kräftig an Höhe. Nach dem Ortsausgang kommt dann ein kurzes Steigungsstück mit 5 6 %, aber es wird mit 2 3 % rasch wieder flacher. Erst im Dörfchen Les Barriers beginnt dann der Schlußanstieg mit knapp 7 %. Nach einer Rechtskurve überquert man zwei kleine Brücken, und nach einer letzten Rampe mit 7 % erreicht man die Passhöhe. Dort hat man einen überwältigenden Blick in das Isèretal mit Alpenpanorama. Die Auffahrt ist äußerst kurzweilig, und man hat immer irgendwo bewaldete Abschnitte, die Schatten spenden.

4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist ganz frisch bei uns eingegangen und befindet sich noch nicht in Redaktion. Der Beitrag wird noch redigiert.
Von wilier – In Cruet biegen wir an der Kirche links ab in die D11 – hier ist der Col de Marocaz bereits ausgeschildert. Wir fahren durch enge Gassen an historischen Gebäuden von Cruet vorbei über Wiesen und Kuhweiden den Berg hinauf bis zu einer Steinbrücke. Dort mündet die Straße in bewaldetes Gebiet. Hier wird die Straße breiter aber der Belag ist sehr rau und bald ist der Col de Marocaz erreicht. Eine Weiterfahrt zum nahe gelegenen Col de Prés und Col de Frene bietet sich an.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Kommentare ansehen