VERY important message

Col de Perty (1302 m)

DSC00493.

Auffahrten

Von nimra – Der winzige Ort St. Auban liegt am Fluss Ouvèze, etwa 15 km flussaufwärts von dem mehr oder weniger bekannten Touristenort Buis-les-Baronnies entfernt. Von dort aus steigt die Straße zum Col de Perty zunächst nur leicht an und führt durch eine liebliche, beschwingte, südliche Landschaft.
Auf halbem Weg liegt Montauban: Einige Häuser und eine gemütliche Einkehr (mit einigen Gîtes d’Etape), wo man sich gerne um Radfahrer kümmert und auch schon mal bei kalter Witterung für frierende Radler den Ofen anwirft.
Jetzt beginnt die eigentliche Steigung mit ca.5 %. Nur wenige kurze Stücke erreichen 8 %. Sehr abwechslungsreich. Immer einige hundert Meter geradeaus, dann wieder eine scharfe Kurve. So gelangt man nach oben. Herrliche alte Bäume am Straßenrand spenden Schatten, und der Blick in das wild zerfurchte Bergland unter einem weitet sich zunehmend.
Nur Radfahrer können solche Straßen genießen. Motorradfahrern sei versichert, dass die Beschaffenheit all dieser kleinen Straßen (Frankreich sei Dank) ein schnelles, sportliches Fahren nicht erlaubt. Zum Quäldich-Erlebnis reicht es allemal, und zwar mit Genuss!
35 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:41:11 | 22.07.2007
Sportstudi
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:43:26 | 07.04.2007
Lothar63
Von nimra – Von Orpierre fährt man sehr ruhig entlang des Flüsschens Cléans nach Laborel auf 827 m Höhe. Hier lädt ein schattiger Wirtsgarten ein. Zum Weiterfahren hat man drei Cols zur Auswahl.
Biegt man nach Süden ab, dann erreicht man den Col St.-Jean (1158 m).
Nach Norden zweigt ein tatsächlich sehr schmales, aber asphaltiertes Sträßchen in Richtung Villebois-les-Pins ab, das man nach 6,5 km erreichen würde. Wer den Einsamkeitspol sucht, würde hier fündig und könnte beim Biobauern auch noch übernachten. Diese erstaunliche Straße führt über den Col de Pierre-Vesce (1056 m), der bei einheimischen Rennradlern berühmt-berüchtigt ist wegen seiner durchgehend brutalen Steigung. Ein wahrer Prüfstein für Schaltung und Beine.
Zum Col de Perty aber zieht die Straße in Richtung Sonnenuntergang 2 km hinter Laborel an auf eine gleichmäßige Steigung von 6 %. Durch Macchia, Busch- und Ginsterwälder erreicht man über zahllose langgestreckte Schleifen den Col mit herrlicher Aussicht in die Drome Provencale und in die französischen Hochalpen.
17 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:35:23 | 23.05.2018
majortom
Mittlere Zeit
00:41:41 | 15.05.2017
majortom
Dolce Vita
00:54:30 | 15.05.2017
Saar Biker
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Kommentare ansehen