VERY important message

Col de San Francescu (518 m) Couvent de San Francescu

IMG 1084.

Auffahrten

Von Hincapie – Wir beginnen unsere Auffahrt in dem Weiler Piana an der Stelle, an der die D 547 die Tartagine überquert. Nach einigen Metern weist ein kleines Schild dem touristisch Interessierten den Weg zur oben erwähnten kleinen genuesichen Brücke, die wir von der Straße aus sonst nicht zu Gesicht bekommen.
Sofort beginnt der schwerste Teil der Auffahrt: Wir kämpfen uns auf den ersten 400 Metern 50 Höhenmeter hinauf, bis wir bei der ersten Möglichkeit nach rechts in Richtung Castifao abbiegen, anstatt geradeaus weiter in Richtung Ponte Leccia zu fahren.
Die Straße flacht auf moderate Steigungswerte ab und bleibt bis zum Gipfel recht konstant bei 5 bis 6 %. So können wir die Blicke schweifen lassen und die Landschaft genießen. Einige hundert Meter nach dem Abzweig rückt dann auch das Kloster ins Blickfeld. Am Ortsrand von Castifao folgen wir der Streckenführung durch eine 180-Grad-Kurve und vermeiden so in den kleinen Ort hineinzufahren, den wir ohnehin nur auf dem selben Weg wieder verlassen könnten.
Wenig später haben wir dann den Gipfel erreicht, an dem das zum Friedhof umfunktionierte Kloster sowie eine Aussichtplattform auf uns warten.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen