VERY important message

Col de Saxel (943 m)

DSC00578.
Rennradreisen von quaeldich.de

Rennradreise zum Saxel

Genieße mit quäldich.de einen fantastischen Rennrad-Urlaub am Saxel.

Savoyen-Rundfahrt Relaxed vom 27.07. bis 03.08.2019

Auffahrten

Von stb72 – Die Auffahrt zweigt im Ort Bons en Chablais auf ca. 560 m Höhe von der D309 nach Süden ab. Kommt man direkt vom See, so muss man zuerst über den kleinen Höhenrücken des Mont de Boissy, bevor es wieder ein paar Meter bergab nach Bons geht, was dann auch bereits einige Höhenmeter ergibt.
Auch dieser Anstieg ist schnell beschrieben. Wie beim östlichen Nachbarn, dem Col de Cou, bewegt sich auch hier die Steigung von unten bis oben bei moderaten 4–6 %, mehr als 7 % gibt es auch hier nicht zu bezwingen. Eine lockere Auffahrt.
Die Trassierung ist beim Saxel ein wenig anders. Die erste Hälfte führt durch die Wiesen und Felder dieses Nordhanges, bevor der zweite Teil wieder komplett im Wald verläuft. Insgesamt werden hier drei Kehren durchfahren, und die Straße führt relativ direkt nach Süden zum Pass, welcher gleich nach der letzten Rechtskehre erreicht ist.
Oben macht man dann entweder den Abstecher Richtung Voiron, oder es geht gerade auf schöner Abfahrt abwärts bis Boëge ins Vallée Verte. Will man es wirklich wissen, so kann man auch ab hier beispielsweise die Runde bis zum Col de la Ramaz ausdehnen und über Morzine zurück Richtung Thonon-les-Bains fahren.
29 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:22:43 | 12.09.2015
thomster78
Mittlere Zeit
00:29:55 | 30.07.2017
nomoresecrets
Dolce Vita
00:39:47 | 30.07.2017
Otto63
Von majortom – Die Südauffahrt zum Col de Saxel beginnt in Boëge, wo die D20 von der im Vallée Verte verlaufenden Hauptstraße abzweigt. Das Tal hinaufkommend, biegen wir in Boëge also links ab.
Die nun folgende, etwas weniger als 5 km lange Auffahrt ist eher als gemütlich einzustufen, da die Maximalsteigung bei etwa 6 % liegt. Das Vallée Verte ist ja von der Charakteristik her eher lieblich als hochalpin, und das spiegelt sich auch auf der Saxel-Auffahrt wieder, die teils in freiem Gelände, teils am Waldrand verläuft. Nach 800 m hat man die Wahl, links auf eine parallel verlaufende Variante abzubiegen, die denselben Höhenunterschied auf ein wenig längerer Strecke, dafür mit etwas unregelmäßigerer Steigung überwindet. Im Ort Saxel nach etwa 4 km treffen beide Varianten wieder aufeinander.
Der Schlusskilometer verläuft dann durch den Ort hindurch, der ein wenig verschlafen wirkt und landwirtschaftliche geprägt ist – klar, hier gibt es keinen Skitourismus, das ist dem östlicheren Chablais vorbehalten. Eine Möglichkeit zur Einkehr auf netter Terrasse hat man erst an der Passhöhe am Ende des Ortes, wo auch die Stichstraße in die Voirons abzweigt.

14 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:20:00 | 24.08.1999
Grimpeur
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:27:20 | 13.05.2017
thomster78

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Kommentare ansehen