VERY important message

Col de St.-Jean-de-Sixt (956 m)

Auffahrten

Von majortom – Kommt man von Westen durch die Ebene des Arve-Tals gefahren, sieht man im Bornes-Massiv bereits von weitem einen markanten Einschnitt. Hier hat sich der Fluss Borne eine doch recht beeindruckende Schlucht ins Gestein gegraben, bevor er bei St. Pierre-en-Faucigny in die Ebene austritt und kurz darauf in die Arve mündet. Es ist diese Schlucht, die die Passauffahrt – wenn man denn von einer Auffahrt sprechen mag – erst interessant macht, denn so kommt man trotz mangelnder sportlicher Herausforderung noch auf eine anständige touristische B-Note.
Erreicht man schliesslich Saint-Pierre, ist das Finden der Auffahrt über die D12 kein Problem. Die Straße existiert praktisch nur als Zubringer in die Stations des Aravis, also die oben erwähnten Skigebiete rund um unseren Zielort St.-Jean-de-Sixt. Am spektakulärsten sind dann schon die ersten etwa vier Kilometer – hier ist die Schlucht sehr eng, die Straße an den Hang geklatscht und die Szenerie wie gewünscht wildromantisch. Auch die höchsten Steigungswerte werden hier erreicht, das ist jedoch sehr relativ, denn etwa 6 % sind das höchste der Gefühle.
Bis Petit-Bornand-les-Glières (7,7 km) sind wir dann noch oberhalb des Borne unterwegs, eine kurze Zwischenabfahrt führt uns dann auf das Niveau des Flusses, der je nach Jahreszeit friedlich plätschert oder heftig rauscht. Hier zweigt rechts auch eine unscheinbare Straße ab, die über die Hammer-Ostrampe zum Col des Glières führt, wir bleiben jedoch auf der Hauptstraße.
Im oberen Teil der Schlucht durchfahren wir eine Galerie (hier setzt regelmäßig der GPS-Empfang aus), dann weitet sich das Tal, und wir befinden uns auf der Hochebene der Bornes-Alpen. Nach insgesamt 17,7 km kommen wir an eine Kreuzung, wo es links nach Grand Bornand und zum Col de la Colombière ab ginge, wir fahren rechts nach St.-Jean-de-Sixt, das wir nach weiteren 900 m erreichen. Möglichkeiten zur Weiterfahrt: die Abfahrt über Thônes zum Lac d’Annecy (im Kreisverkehr rechts) oder die Auffahrt zum Col des Aravis (links).

21 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
7 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen