VERY important message

Col de Taillude (411 m)

Am Col de Taillude.Daniel Difflipp

Auffahrten

Von Daniel – Hinter Collobieres teilt sich die Straße. Links kommt man zum Col des Fourches, wir fahren rechts ab zum Col de Taillude. Anfangs steigt die Straße mässig an, und auf der Straße sieht man sehr oft VIRENQUE aufgemalt. Denn dieser Pass wird des Öfteren bei Paris-Nizza gefahren, zuletzt 2003. Nach einigen Metern pendelt sich die Steigung bei rund 5% ein. Nachdem wir die erste Hälfte erklettert haben, wartet die Straße mit einigen Rampen mit bis zu 10% auf uns. Hier geht auch eine Straße ab, die zu einem alten Kloster führt. Kurz vor dem Pass wird es noch mal flach, bevor die Straße auf den letzten Metern noch mal ansteigt. Landschaftlich ist der Pass nicht sehr reizvoll, da er größtenteils durch den Wald führt und nur sehr selten den Blick auf die umliegenden Berge freigibt. Dafür kann er mit einer moderaten Steigung aufwarten.
8 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:20:00 | 20.07.2004
claudegougenheim
Mittlere Zeit
00:23:00 | 19.03.2012
el Pedalero
Dolce Vita
00:30:30 | 19.04.2011
KesselTeufel
Von Daniel – Die Auffahrt von Osten ist nicht sonderlich attraktiv, weil die Straße kaum ansteigt und sich ziemlich hinzieht. Hinter dem Col du Ferier (360 m) fährt man wieder ein Stück bergab bevor man die letzten Meter zum Col de Taillude zurücklegt.
11 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:40:00 | 20.07.2004
claudegougenheim
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen