VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Col du Grand Cucheron (1183 m)

Blick auf die - leider - etwas bewölkte Berggegend am Beginn des Maurienne-Tals
Rennradreisen von quaeldich.de

Rennradreise zum Grand Cucheron

Genieße mit quäldich.de einen fantastischen Rennrad-Urlaub am Grand Cucheron.

Französische Alpen Relaxed vom 03.08. bis 10.08.2019

Auffahrten

Von Kopite – Von Saint-Pierre-de-Belleville aus beträgt die Auffahrt 12,3 Kilometer und man überwindet knappe 800 Höhenmeter, um genau zu sein 799 Höhenmeter. Insgesamt lässt sich die Auffahrt in drei Abschnitte teilen.
Der erste Teil ist der Abschnitt bis hinter Saint-Alban-de-Hurtières, der sich durch drei Kehren auszeichnet. Dieser umfasst rund 3,7 Kilometer und überwindet dabei 200 Höhenmeter. Der erste Teil eröffnet einen schönen Blick sowohl auf das beginnende Maurienne-Tal als auch auf die auf der anderen Seite liegenden Berge. Erwähnenswert ist hierbei vor allem der Plan d’Eau des Hurtières, ein See, der bei gutem Wetter sicher herrlich in der Sonne glitzert.
Nach dem ersten Teil beginnt ein 2,9 Kilometer langer Abschnitt, der bis nach Les Champs weiter der D207 folgt, die nach Saint-Pierre-de-Belleville befahren wird. Diese knapp drei Kilometer überwinden 152 Höhenmeter und weisen somit etwa 5 % Steigung auf. Also perfekt, um sich entweder zu erholen oder um wieder Geschwindigkeit aufzunehmen. Bereits hier fängt es auch langsam an ruhiger zu werden, Autos werden immer seltener und spätestens nach Les Champs liegt eine ruhige Straße vor einem, die erklommen werden kann.
Der dritte Teil ist dann derjenige, in dem es zur Sache geht. Auf den letzten Kilometern herrscht durchschnittlich eine Steigung von 8 % und durch insgesamt sechs Kehren geht es auf die Passhöhe. Erwähnenswert hierbei sind die langen Geraden, die zwischen den Kehren liegen und dem Radfahrer, insofern er diese Auffahrt auch als Abfahrt nimmt, gleich ins Auge springt. Die langen Geraden sind zum Abfahren deutlich angenehmer als bei der Auffahrt. Allerdings ist dieser Weg durchgehend in einem Wald gelegen, weshalb der Ausblick hier leider mehr oder weniger nicht existent ist.
Oben auf dem Pass angekommen wartet ein kleiner Picknickplatz, der zum Verweilen einladen würde, wenn das Wetter gut ist.


4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist ganz frisch bei uns eingegangen und befindet sich noch nicht in Redaktion. Der Beitrag wird noch redigiert.
Von wilier – Bitte nicht verwechseln mit dem kleinen Bruder Col du Cucheron (1140m) – der ist etwas südwestlicher gelegen. Im Kreisverkehr an der Kirche von Charmaoux-sur-Gelon folgen wir der D 25 Richtung „Champ Laurent“. Die Steigung beträgt 6-9 Prozent und führt durch bewaldetes Gebiet. In Champ Laurent gibt es einen Brunnen zum auffüllen der Trinkflaschen. Wir passieren den Col de Champ Laurent und fahren ab nach Grenges. Vorsicht: enge Kurven! In Grenges biegen wir links zum Col du Grand Cucheron ab. Vom Abzweig sind es noch 4 Kilometer zur Passhöhe.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen