VERY important message
Alle Google-Karten auf quaeldich.de sind derzeit deaktiviert, weil Google uns andernfalls 150 US-Dollar täglich berechnen würde. Wir hoffen, im August oder September auf einen alternativen Kartendienst umsteigen zu können.

Col du Hantz (636 m)

Auffahrten

Von paelzman – Bei der Anfahrt aus Saales gilt zu beachten, dass der Hochpunkt sich bereits in der Mitte der Strecke befindet. So unterscheiden sich Saales und der Col zwar nur um etwa 80 Höhenmeter, doch sind trotzdem insgesamt 242 Hm zu bewältigen. Weitere Besonderheit ist, dass wir im Elsass starten, aber zwischendurch für einige Meter Lothringen durchqueren, bevor wir uns dem Pass auf der Dèpartmentsgrenze wieder aus dem Elsass nähern.
In der Ortsmitte von Saales verlassen wir nun die vielbefahrene D1420 im Tal des Flusses Bruche westlich auf die D304 und folgen der Beschilderung zum Col du Hantz. Nach einem sanften Beginn innerhalb des Ortes pendelt sich die Steigung beim Verlassen desselben auf etwa 7 % ein, die sich auf dem guten Belag recht angenehm fahren lassen.
Durch dichten Wald gewinnen wir die ersten Höhenmeter, und erreichen nach 2 km ein centre medical mit gepflegten Grünanlagen. Der Zweck dieser Einrichtung lies sich leider nicht ermitteln. Kurz danach bemerken wir noch eine verfallene Fabrik am linken Rand, bevor wir nach 3 km eine beeindruckende Serpentine erreichen. Bemerkenswert an dieser ist, dass die Außenseite mit einer mehrere Meter hohen Betonwand gegen den Wald gestützt ist.
Kurz nach dieser Serpentine sehen wir rechts an einem Baum ein für die Forstwirtschaft gedachtes kleines Schild mit dem Namen Lorraine. Dies zeigt uns, dass wir uns nun im kurzen lothringischen Abschnitt befinden, wo die Bezeichnung der Straße kurz zu D61 wird.
Wenige Meter später erreichen wir nach insgesamt 4,9 km den kleinen Weiler Le Palais, der den Hochpunkt der Anfahrt markiert. Nach einem kurzen flachen Abschnitt folgt nun die etwa 4 km lange Abfahrt zum Pass, der die Kreuzung mit der D424 beherbergt.
Zurück ins Tal der Bruche gelangen wir nun östlich auf der D424. Dabei befahren wir eine sehr sanfte Abfahrt, auf der wir größtenteils leicht treten, aber niemals bremsen müssen.

2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von paelzman – Die Anfahrt aus St.-Blaise-la-Roche führt genau wie die Südanfahrt aus Saales aus dem Tal der Bruche auf den Col du Hantz. Dabei starten wir in der Ortsmitte auf der D1420 und befahren diese einige Meter südwärts in Richtung eben dieses Ortes Saales. Schon kurz nach dem Ort biegen wir rechts auf die D424 und folgen der Beschilderung zum Col du Hantz. Da die D424 zudem Route du Hantz heißt, ist ein Falschfahren nach menschlichem Ermessen nahezu ausgeschlossen.
Die Geschichte der Auffahrt ist nun schnell erzählt. Auf relativ gerader Streckenführung durchfahren wir bei sehr angenehmen 4 % eine Wiesenlandschaft, die von Wald gesäumt wird. Der Verkehr ist mäßig, und der Belag lässt keine Wünsche offen. Zusammengefasst kann man getrost von einem netten kleinen „Rollerberg“ sprechen.
Wie die Beschreibung erahnen lässt, ist die Anfahrt aus Saales wesentlich abwechslungsreicher. Wer die Schöneit der mittleren Vogesen aber kennen gelernt hat, weiß, dass man auch hier sicher nicht seine Zeit verschwenden wird.

9 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:17:50 | 02.08.2008
hg
Mittlere Zeit
00:18:26 | 18.08.2018
Saar Biker
Dolce Vita
00:29:43 | 30.04.2009
mgthierry
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen