VERY important message
Das Redesign des quaeldich.de-Pässelexikons ist online. Bitte gebt Feedback im Forum.

Col Sant'Angelo (1757 m) Misurina

... und im September 2007.

Auffahrten

Von stb72 – Den Ausgangspunkt der Auffahrt kann man aus verschiedenen Richtungen erreichen. Im Rahmen der Zinnenumfahrung gegen den Urzeigersinn über Passo del Zovo und den Kreuzbergpass kommt man aus Toblach im Pustertal und hat schon ein paar leichte Höhenmeter in den Beinen. Von der Runde um den Monte Cristallo erreicht man den Startort in der Abfahrt vom Passo Cimabanche. Die ganz harten natürlich bezwingen zunächst die Plätzwiesen und stürzen sich in die (nicht zum empfehlende) Schotterabfahrt nach Schluderbach.
Ab hier gemeinsam hat man dann bis zum Pass eine recht gemütliche Auffahrt, die nur ganz vereinzelt mal auf 8 bis 10 % anzieht, meist bleibt die Steigung deutlich darunter. Es gibt unten nur 2 kurze Kehren (toller Blick zurück zur Hohen Gaisl), ansonsten folgt die Straße dem Tal zum Pass.
Nach der oberen Rechtskurve ist der Anstieg dann vorbei, und man hat noch gut einen Kilometer durch das Hochtal Richtung Misurina. Hier hat man zur Linken dann schöne Ausblicke auf einige der Gipfel der Sextener Dolomiten. Ein recht gemütlicher Anstieg, der natürlich mit der steilen Auffahrt zu den Drei Zinnen gekrönt werden muss.
62 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:24:17 | 27.08.2013
lordhenchen
Mittlere Zeit
00:26:50 | 01.09.2015
Lutz Kossack
Dolce Vita
00:32:00 | 22.08.2003
Grimpeur
Von Roli – Der Beginn der Südanfahrt liegt an der Kreuzung der SS48 nur 2,6 km vom Pass entfernt, aber auch nur wenn man nicht weiter unten im Auronzotal – etwa schon in Auronzo di Cadore – startet.
Wer bereits weiter unten im Auronzotal startet, der wird jedoch bereits ab 1200 m Höhe mit hohen Steigungsprozenten konfrontiert, und diese erschweren den Anstieg auf etwa 3,5 Kilometern.
Vom Passo Tre Croci kommend biegt man links ab, von Auronzo di Cadore kommend fährt man geradeaus weiter. Man ist versucht, den kurzen Anstieg mit dem großen Kettenblatt zu nehmen, doch bereits nach wenigen hundert Metern wartet eine Steigung von 13 %; dieses Maximum wird jedoch nur kurz erreicht. Schon vor der Ortstafel von Misurina geht die Steigung merklich zurück.
Nach dem Fußgängerübergang beim Hotel am Lago di Misurina geht es für etwa einen halben Kilometer eben an diesem entlang. Am nördlichen Seeende passiert man nochmals ein großes Hotel. Auf den letzten 200 Metern warten nochmals satte elf Höhenmeter, und der Pass ist bezwungen. Ein Vorwegweiser kündigt bereits die Straße zu den Tre Cime di Lavaredo an. Wer zu den Drei Zinnen will, biegt hier – den Wegweisern folgend – nach rechts ab. Ansonsten fährt man geradeaus weiter und erreicht nach etwas mehr als sechs Kilometern Abfahrt Schluderbach (Carbonin), das sich bereits in Südtirol befindet.
Der Ausblick am See ist in alle Richtungen traumhaft: im Nordosten die Drei Zinnen, im Osten die Cadinispitzen, im Süden hoch über dem Auronzotal Sorapiss und die Marmarole und im Westen der Monte Cristallo. Doch die touristische Infrastruktur bringt den Pass um zwei Schönheitspunkte, wenngleich das Hotel am Südende des Sees ein gutes Fotomotiv bildet. Aufgrund der Kürze des Anstiegs ist nur ein Härtestern zu vergeben.

46 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:05:54 | 08.06.2014
Jabba
Mittlere Zeit
00:10:15 | 25.08.2014
mctom
Dolce Vita
00:18:00 | 11.07.2012
ReneV
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in der Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen