VERY important message

Col St. Roch (990 m) Col de la Porte (1057 m)

Schlussanstieg zum __[Col St. Roch|415].

Auffahrten

Von DragAttack – Zunächst führt die Straße etwa 3 km bei schwacher Steigung den Fluß entlang durch das bewaldete Tal, bevor der erste nennenswerte Anstieg beginnt. Bis zum Ort Coaraze (610 m) sind auf knapp 6 km Strecke gut 300 m Höhe zu überwinden. Dabei gibt es zu Beginn des Anstieges sowie auf halber Strecke jeweils eine kurze Serpentinengruppe. Ansonsten vollzieht sich der Anstieg kurvenarm am Hang oberhalb des Tales. Ab der zweiten Serpentinengruppe hat man das erste Etappenziel direkt vor Augen.
Am Ortseingang von Coaraze führt die Straße mit einer Rechtskurve in den Ort hinein. In dieser Kurve biegt die Strecke zum Col St. Roch links ab. Auf den folgenden 6 km befinden sich zwei kurze Abfahrten mit jeweils etwa 70 m Höhenverlust, sowie dazwischen ein Anstieg von 100 m Höhe. Bei Werten von selten über 6 % Anstieg bzw. Gefälle schlängelt sich die Straße am Hang des Tales entlang und umfährt dabei mehrere kleine Talausbuchtungen. Leider weist gerade im Bereich der Abfahrten die Straße einige Schäden auf. Am Ende der zweiten Abfahrt erreichen wir wieder den Fluß und überqueren diesen. Hier beginnt ein grandioser Schlußanstieg.
Mit durchschnittlich gut 8 % und gelegentlichen Spitzenwerten von 10-12 % führt die Straße den Hang hinauf. Anstelle der fünften Serpentine biegt die Straße scharf links in ein Seitental hinein. Dort setzt sich der Anstieg mit weiteren Serpentinen fort, bevor wir unvermindert steil den Talkessel umrunden und auf eine markante Straßenkehre zusteuern, die schon von der Brücke über den Fluß hoch über uns sichtbar war. Diese erreichen wir nach 3,5 km ab Überqueren des Flusses. Hier lohnt ein Rückblick auf das Tal unter uns sowie den nun zum größten Teil hinter uns liegenden Anstieg. Vor uns erkennen wir nun in knapp 1500 m Entfernung einen Übergang über den Bergrücken. Kurvenarm steigt die Straße mit etwa 7 % noch immer deutlich an. Dieser Übergang (Col du Savel) liegt schon fast auf gleicher Höhe wie der Col St. Roch. Mit stark nachlassender Steigung führt die Straße nach links am Hang entlang die letzten 1500 m bis zum Col St. Roch. Der Höchste Punkt der Strecke liegt mit etwa 1000 m auf halber Strecke zwischen den beiden Pässen.
Am Col St Roch angekommen bieten sich drei Möglichkeiten zur Weiterfahrt. Die Abfahrt nach Lucéram, der weitere Anstieg etwa 2 km zum Col de la Porte mit anschließender Abfahrt nach Lantosque, sowie der auf den ersten 4,5 km recht steile direkte Anstieg zum Col de Turini.
23 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
01:36:47 | 21.08.2011
Bergbert
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
5 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:28:45 | 30.08.2015
kuno
Dolce Vita
Von stb72 – Sehr schöne und heiße Auffahrt durch die Landschaft der alpes maritimes.
Nach einem Drittel verliert man wieder fast 100 Höhenmeter, bevor der Schlussanstieg beginnt, der auch Steigungen knapp über 10 % für uns bereithält. Nach dem Col de la Porte auf 1057 m Höhe verliert man wieder einige Höhenmeter bis zum Col St. Roch.
Eine ausführlichere Beschreibung folgt.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen