VERY important message

Collada de Beixalís (1795 m)

Ostanfahrt: Eindeutig neuer Asphalt.

Auffahrten

Von AP – Das Startschild steht hinter dem Kreisel westlich des Zentrums von Encamp. Wer von Süden das Haupttal Andorras hochschleicht, kann schon vor Encamp an dem Kreisel an einem Fußballplatz abfahren und sich so ein Stück Hauptstraße sparen.
Schon auf dem ersten Kilometer gibt es die erste Rampe bei der Durchfahrt einer Häusergruppe. Auf einer Miniabfahrt in der urbanización Vila schaut man direkt auf einen Steilhang, den sich die Straße hinaufschraubt. Steigungen von 10 bis 17 % sind nun zu absolvieren. Ein paar Ausblicke ins Tal können sich gegönnt werden, dann wird es tendenziell bewaldeter.
In einer Serpentine geht es rechts zu einer alleinstehenden Masia, und genau hinter der Serpentine fängt der neu asphaltierte Abschnitt an. Aus dem Wald heraus wird es kurz flacher, aber die nächste Rampe lässt nicht lange auf sich warten. In den Serpentinen unterhalb einer Häusergruppe wird die Maximalsteigung von 18 % geknackt. Wenigstens sind hier die Ausblicke wirklich hübsch.
Hinter den Häusern wird es flacher und der schwerste Teil liegt hinter einem. In weiten Schwüngen kurvt die Straße nach oben. Knapp zwei Kilometer vor der Passhöhe fährt man wieder auf ”altem” Asphalt, sprich die Auffahrt war offensichtlich in der Vergangenheit nur im Mittelteil eine Piste. Auf den letzten anderthalb Kilometern ist man dann wieder im Bergwald unterwegs, wobei die Straße kurz vor Schluss wieder etwas steiler wird. Kein Vergleich aber zu den Rampen weiter unten. Auf der Passhöhe gibt es weiter nichts zu sehen. Also schnell bergab nach Anyós.

0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen