VERY important message

Colle del Carnaio (776 m)

Ostanfahrt: Blick nach Osten.

Auffahrten

Von AP – Der Anstieg zum Pass von Santa Sofia her ist alles andere als gleichmäßig. Die Straße, auf gesamter Strecke ordentlich ausgebaut, steigt im Grunde genommen nur auf den ersten vier Kilometern hinter Santa Sofia, das man über die via Dante Aligheri in Richtung Bagno di Romagna verlässt, durchgehend an. Auf diesem ersten Teilstück, das um den zweiten Kilometer herum mit 10 % Steigung recht steil ist, verläuft die Straße über einige Serpentinen teils im Wald.
Am Ende des Teilstücks hat man eine Art Hochfläche erreicht, über die sich die Straße mal flach, mal ansteigend der Passhöhe entgegen schlängelt. Die Landschaft ist im Großen und Ganzen offen, was vor allem Ausblicke nach Süden zum Apenninhauptkamm erlaubt. Sehr schön ist ein Abschnitt auf dem siebten Kilometer, auf dem die Straße so exponiert liegt, dass man praktisch einen Panoramablick hat.
Hinter dem Weiler Ospedaletto gibt es eine kurze Abfahrt, welche die zunächst wieder etwas steilere Schlusspassage einläutet. Das Passschild findet man nach fast genau elf Kilometern Fahrt in einem kleinen Wald bei einer Häusergruppe, die von einem ristorante mit dem Namen Gamberini dominiert wird. Den eigentlichen Übergang überquert man dann nach weiteren achthundert Metern. Von dort oben hat man eine fantastische Sicht auf den tosco-romagnoler Apennin, bevor man sich in die kurze, aber steile Abfahrt nach San Piero in Bagno stürzt.

2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:51:29 | 25.09.2017
Reilo
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:56:00 | 27.08.2013
quältsichgern
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen