VERY important message

Colle del Lys (1311 m) Colle de Lis

naturpark colle del lys

Auffahrten

Von Droopy – Aus dem Susa-Tal kommend führen eine Reihe von Straßen nach Almese. Dort folgen wir der Ausschilderung zum Colle del Lys. Die Schilder weisen uns dabei auf 15 Kilometer Fahrstrecke hin. Bei einer Starthöhe von rund 370 Metern sind das knapp 1000 Höhenmeter. Auf dieser Südseite müssen wir leider für die nächsten fünf Kilometer noch durch dicht bebaute Ortschaften klettern. Dementsprechend ist noch einiges an Fahrzeugen auf der Straße unterwegs. Vom kleinen Auto bis zum Nahverkehrsbus. Einen schönen Seitenblick liefert das Sacra di San Michele auf der anderem Talseite. Innerhalb der Ortsdurchfahrten passieren wir bergauf auch noch eine Engstelle, die mit Ampelverkehr geregelt wird. Diese ist schlecht einzusehen. Bei größeren Fahrzeugen wird es hier eng für den schwächeren Verkehrsteilnehmer, also Lichtsignale befolgen.
Nach Verlassen der Ortschaft Rubiana wird es dann aber ruhiger. Die Straße wird schmaler und windet sich kurvenreich durch üppiges Grün und führt in einen Bergeinschnitt hinein. Die Steigungsprozente des unteren Drittels liegen insgesamt zwischen 6 und 8 %. Im Anschluss daran bietet eine Flachpassage für einen weiteren Kilometer dann sogar vollständige Erholung. Die Sinne sollten trotzdem geschärft bleiben, denn der ein oder andere motorisierte Zweiradfahrer prügelt sein Gefährt hier ebenfalls nach oben. Aber auch Radsportler sind einige anzutreffen. Die meisten zieht es jedoch abwärts. Offenkundig ist die Runde in umgekehrter Richtung die bessere Wahl.
Die letzten zwei Drittel ziehen dann sehr gleichmäßig und immer noch kurvenreich nach oben. Die Werte liegen im oberen einstelligen Bereich, insgesamt aber alles sehr gut fahrbar. Nach rund elf Kilometern ist die Ortschaft Mompellato erreicht, die einen schönen Aussichtsbalkon auf die hinter uns liegende Strecke und das Susa-Tal bietet. Nur wenige Kilometer später ist es dann vollbracht. Auf einer langen Geraden können wir schlussendlich den Rundturm auf der Passhöhe des Col del Lys ins Visier nehmen und die schöne Landschaft des gleichnamigen Parco Naturale bewundern.
Ein Wort noch zu den Straßenverhältnissen. Diese sind im Vergleich zu anderen Strecken im Piemont nicht unbedingt von allerbester Qualität. Es ist aber auch keine Rumpelpiste. Irgendwo dazwischen, wie der gesamte Pass, daher in allen Kategorien drei Sterne.

8 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
01:04:02 | 08.09.2017
Tapio Salmela
Mittlere Zeit
01:21:12 | 08.09.2017
jkhallikas
Dolce Vita
01:25:50 | 08.09.2017
TetedeCourse

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen