VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Colle di Nava (934 m)

Colle di Nava Passschildersatz.

Auffahrten

Von roger2 – Der Startpunkt Ponte di Nava wurde gewählt, weil an dieser Stelle die Auffahrt zum Passo della Colletta in die Hauptstraße mündet, und 3 km weiter westlich die Auffahrt zum Colle Caprauna beginnt. Man kann den Anstieg auch weiter nördlich beginnen mit entsprechend mehr Höhenmetern – dies ist angesichts der Verkehrsdichte nicht empfehlenswert.
Ab Ponte di Nava geht es mit einer durchschnittlichen Steigung von 3 % sehr flott zur Passhöhe hoch. Die Straße verläuft sehr gerade ohne nennenswerte Richtungsänderungen, was ebenfalls nicht zur Attraktivität der Auffahrt beiträgt, und uns den Verkehr als noch nerviger empfinden lässt. Es ist wohl nur die bevorstehende Abfahrt, die uns beim Fahren motiviert, auch wenn diese ebenfalls mit Schönheit geizt (siehe Beschreibung der Südauffahrt).

7 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:12:37 | 31.08.2017
Hefe70
Dolce Vita
Von roger2 – Der Anstieg auf der breit ausgebauten SS28 hat eine durchschnittliche Steigung von 7 %, die sich ziemlich konstant hält. Die Straße zieht sich weitgehend schattenlos dem Südwesthang hoch mit schönen Ausblicken auf das Tal der Arroscia und die umliegenden Berge. Es gibt ein paar engere Kurven, aber nur eine Kehre im oberen Drittel – alles wenig spektakulär mit viel Verkehr.
Deshalb empfiehlt sich die Südrampe eher für die Abfahrt. Wer sich jetzt auf einen Geschwindigkeitsrausch freut, der wird gleich nochmals enttäuscht: im oberen Drittel gibt es eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h mit Überholverbot. Und wenn sich dann zwei voll beladene Kieslastzüge vor einem befinden, die nicht einmal 30 km/h fahren, dann ist die Freude endgültig vorbei.

0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Kommentare ansehen