VERY important message

Côte d'Ardoix (387 m)

Auffahrten

Von paelzman – In Sarras starten wir an der unübersehbaren Kreuzung in der Ortsmitte. Wir folgen der D6 östlich, auch Ardoix ist hier bereits ausgeschildert. Nach wenigen Metern biegen wir bereits rechts ab in die D221, ebenfalls Richtung Ardoix.
Ein kurzes Stück fahren wir noch zwischen den letzten Häusern von Sarras hindurch, bevor wir auch sogleich in die Schlucht eintauchen, die der Fluss Ay in mühevoller Arbeit für uns geformt hat.
Bei sehr gleichmäßigen 5 % Steigung folgen wir nun dem natürlichen Verlauf der Schlucht, eine steile Felswand zur Linken und eine Steinmauer zur Rechten, die uns vom Abgrund trennt. Mit zunehmendem Verlauf wird die Schlucht immer tiefer, und die umgebenden Wände höher. Dazu wechselt sich dichter Wald mit kargen Felswänden ab.
Ungefähr zur Hälfte der Auffahrt wechseln wir über eine schmale Brücke an einer besonders engen und auch spektakulären Stelle auf die linke Seite der Schlucht.
Ein wenig später schließlich öffnet sich die Schlucht, und geht allmählich in eine „normale“ Hügellandschaft über, die von einzelen Waldstücken, Feldern und Wiesen geprägt ist.
Wenig später sehen wir schon die ersten Häuser von Ardoix, bevor wir auch das Ortsschild erreichen. Noch etwa 500 Meter haben wir nun zu absolvieren, bis wir inmitten Ardoix den höchsten Punkt erreichen.
Folgen wir der Straße nun weiter, treffen wir nach etwa 4 km auf die D578. Rechts könnten wir nun in den größeren Ort Annonay fahren, während wir geradeaus in Richtung Satilieu in den gebirgigen und damit noch interessanteren Teil der Ardèche gelangen.
Übrigens... auf der zwölften Etappe der Tour de France 2012 wird exakt diese Auffahrt absolviert. Im Folgenden wird dabei der beschriebene Weg nach Ardoix genommen, wo auch das Ziel der Etappe ist.

0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen