VERY important message

Côte de Munshausen (510 m) Mur de Munshausen

IMG 1839.

Auffahrten

Von kletterkünstler – Wir starten an einem unscheinbaren Abzweig von der Route Nationale 340 / 18 oberhalb der Woltz, an deren Ufer sich die historischen Gemäuer Clervauxs zu Füßen der mächtigen Burg und des hoch oben thronenden Klosters drängen. Wer von dort kommt, gewinnt in drei Kehren etwa 70 Höhenmeter. Es bietet sich beispielsweise eine Kombination mit der Côte d’Eselborn an.
Gegenüber der Einmündung der Höhenstraße nach Hupperdange und Heinerscheid biegen wir dann ab, klettern ein paar Meter und passieren dabei ein paar Häuser im Wald, wo wir uns an einer Gabelung links halten. Anschließend verlieren wir gleich wieder mehr Höhenmeter als wir uns bisher erarbeitet haben und folgen nach Verlassen des Waldes dem linken Weg weiter abwärts. Der leicht rechts weiterführende Weg schaut verführerisch aus, endet aber wenige hundert Meter später in den Äckern des Schleedebiergs.
Begleitet von hübschen Wiesen und ein paar Bäumen erreichen wir 600 m später und 43 Höhenmeter tiefer die fröhlich vor sich hin mäandrierende Irbich, den eigentlichen Startpunkt der Auffahrt. Wir überqueren den Bach und verlassen das malerische Tal sogleich auf ansteigendem Wege. Das schmale Sträßchen taucht in den idyllischen Wald ein und steigt für 700 m mit 9 bis 13 % an. Die 15,8 % des Tourenplaners sind wohl etwas übertrieben. Kurz vor einer scharfen Rechtskurve und einem folgenden Linksknick erlaubt eine kleine Lichtung einen kurzen Ausblick in das bewaldete Irbich-Tal.
Mit deutlich abnehmender Steigung verlassen wir den schattigen Wald und erreichen auf leicht abfallendem Wege das kleine Dorf Munshausen. Hier folgen wir der Vorfahrtsstraße nach links. Herausfordern kann uns jetzt nur noch ein kräftiger Gegenwind, der in den wärmeren Monaten aber bevorzugt von hinten oder der Seite weht. 900 m später endet diese kurze, aber abwechslungsreiche Auffahrt. In der Folge bleibt es wellig. Marnach an der RN7 liegt gar noch ein paar Meter höher. Von dort gelangt man hinab ins Ourtal, wo zahlreiche attraktive und oft knackige Hügel lauern.

3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen