VERY important message

Côte de Septroux (264 m)

Hübsch hier

Auffahrten

Von kletterkünstler – Die Auffahrt beginnt wahlweise am Bahnhof oder nahe des westlichen Ortsausgangs von Aywaille an der N633, die wir dort in die Rue de Septroux verlassen. Laut diverser Profile legt die Steigung gleich richtig los und bleibt auf den ersten 500 m zweistellig, mit Maxima von 12 %. Der Autor kann sich nicht an solche Steigungswerte erinnern und hat diesen ersten Abschnitt, der noch innerhalb von Aywaille verläuft, als leicht empfunden.
Mit einer markanten Rechtskurve verlassen wir die Ortschaft und tauchen gleichzeitig in den Wald ein, wo die erste Kehre wartet. Im Anschluss steigt die abgflachte Straße wieder stärker an. Die nächste Kehre führt uns aus dem Wald heraus und nach Septroux hinein, wo es nun erneut flacher wird.
Hier kann man nun schräg rechts durch die Rue des Chèvrefeuilles abkürzen oder aber der Hauptstraße durch eine weitere Kehre folgen. Bei angenehmer Steigung lassen wir irgendwann auch die letzten Häuser des Ortes hinter uns und genießen in einer Rechtskurve das tolle Panorama über das Vallée de l’Amblève. 500 m später ist kurz hinter einem Hof in einem Rechtsbogen das Ende der Auffahrt auf ca. 264 m Höhe erreicht.
Auf zunächst noch ebener, dann leicht abfallender Straße erreicht man Awan, wo es vielfältige Möglichkeiten der Weiterfahrt gibt, beispielsweise zurück nach Aywaille, nach Harzé, zur Côte de Niaster oder aber zu den Hochpunkten der Côte des Chambralles und der Côte d’Oneux.

1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Ersten Kommentar verfassen