VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Côte de Seraing (174 m)

Auffahrten

Von kletterkünstler – Startpunkt ist der Kreisel der N90, an dem die Rue de la Basse Marihaye nach Süden abzweigt. Der 6,2 km lange Prolog des 89. Giro d’Italia startete auf dem Quai Sadoine direkt am Place Communale mit dem schmucken Rathaus und in unmittelbarer Nähe zum Maasufer und der Pont der Seraing, die direkt zur A604 hinüber führt.
Die Straße führt nun an einigen Häusern und einem kleinen Waldstück, das wohl zum Parc Communal La Boverie zählt, mit maximal 10 bis 12 % vorbei aufwärts. Die leichte, langgezogene Rechtskurve geht derweil in einen langen Linksbogen über. Etwa 500 m vor dem nächsten Kreisel flacht die Straße vorübergehend wieder weitestgehend ab. Nun heißt die Straße Boulevard Pasteur, ist teilweise vierspurig, wobei rechte und linke Spuren von einer Betonbegrenzung getrennt sind, und steigt leicht durch ein unattraktives Gewerbegebiet hindurch an.
Dieses 900 m lange Teilstück verlangt viel psychisches Durchhaltevermögen vom Radler. Doch danach ist es auch schon geschafft. Am Place des Houilleurs ist der höchste Punkt erreicht.
Fährt man hier nun rechts, so gelangt man zunächst auf der Prologstrecke wieder Richtung Maas hinunter. Doch nach Passieren des Place de la Bergerie müssen wir an der folgenden Gabelung rechts fahren. Die Profis durften den linken Weg nehmen, der steil den Hang hinab führt, aber eine Einbahnstraße in die Bergauf-Richtung darstellt, und damit eine weitere Auffahrtsvariante. Von diesen gibt es noch einige mehr. Über die Rue de la Basse Marihaye gelangen wir nun also wieder auf die ersten 500 m unserer Auffahrt. Hält man sich am Place de la Bergerie links, so gelangt man wohl auch zur Maas und zum Ziel des Prolog-Zeitfahrens am Val-Saint-Lambert. Von hier aus ist es auch zu einem weiteren touristischen Highlight, einem hübschen Kühlturm, nicht weit.

Wer nun noch mehr Industrie- und Großstadtluft schnuppern und dabei ordentlich klettern möchte, der wird im Großraum Liège genüg Möglichkeiten dazu finden. Auf dem anderen Maasufer lauert die berühmte Côte de Saint-Nicolas. Für die weiteren zahlreichen Anstiege im und in unmittelbarer Nähe zum Stadtgebiet von Lüttich verweisen wir auf diese und diese Webseite, bis an dieser Stelle mehr zu finden ist.

2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen