VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Côte des Hezalles (374 m) Les Hezalles

CIMG1000.

Auffahrten

Von kletterkünstler – Die Auffahrt startet im bekannten Ardennenstädtchen Trois-Ponts, der Stadt der drei Brücken am Zusammenfluss von Amblève und Salm. Dort passiert man die Hauptkreuzung im Ortszentrum in Richtung Werbomont und Basse-Bodeux und biegt anschließend in die erste Straße links ein. Aus Richtung Werbomont kommend biegt man entsprechend vor der Kreuzung rechts in die Rue des Hézalles ein. Kommt man hingegen aus Richtung Vielsalm und Grand-Halleux gefahren, so kann man bereits vor der zentralen Kreuzung links in eine kleine Straße zum Place Communale abbiegen und trifft dann nach wenigen Metern auf die Rue des Hézalles, der man nach links folgt.
Die Schwierigkeiten lassen auch nicht lange auf sich warten, was angesichts einer Durchschnittssteigung von 12 % auch nicht wirklich verwunderlich ist. Es geht gleich zu Beginn mit 16 und maximal 23 % aufwärts. Diese Steigung wird auch bis zur ersten Kehre nach etwa 300 m beibehalten. Wagt man einen Blick zurück, so erkennt man dann das Ergebnis dieser Schinderei, denn man hat schon beträchtlich an Höhe gewonnen und kann Trois-Ponts im Tal der Salm gut überblicken.
Nach der ersten Kehre, durch die hindurch man den Ort verlässt, schaut es nicht wirklich besser aus, und erst die darauffolgende zweite Kehre bringt kurzzeitig Erleichterung, ehe die Straße in Sachen schnellstmöglichem Höhengewinn noch einmal alles gibt. Die Steigung liegt nun aber „nur” noch zwischen 12 und 14 %. Nach etwa 700 m hat man bereits die Möglichkeit scharf links wieder in das Tal der Salm abzubiegen, aber zum Hochpunkt folgen wir dem Sträßchen noch weiter geradeaus und halten uns an einer Gabelung links. Möchte man wieder direkt zur N66 abfahren, so kann man auch direkt geradeaus bzw. schräg rechts weiterfahren. Die beiden Wege treffen nur wenige Meter voneinander entfernt auf die Vorfahrtstraße. Diese ist dann nach 200 m auf einer Höhe von 374 m erreicht.
Rechts gelangt man nun wieder hinunter zur N66, links geht es auf nun nur noch leicht ansteigender Straße durch den Wald nach Bergeval, wo man die Möglichkeit hat links einem schmalen, einsamen Weg in Richtung La Cour in das Tal der Salm zu folgen, wo man genau gegenüber der Einfahrt zur Côte de Wanne herauskommt und es sich entsprechend anbietet, diese direkt in Angriff zu nehmen. Geradeaus hingegen geht es weiter in Richtung Fosse und Grand-Halleux, wo man bei Dairomont die Maximalhöhe von 483 m erreicht.

11 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:04:07 | 04.07.2017
Jan
Mittlere Zeit
00:05:17 | 23.05.2016
majortom
Dolce Vita
00:05:37 | 04.07.2017
Airborn

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen