VERY important message

Dürrenmettstetten (672 m)

Ausblick Richtung Schwäbische Alb

Auffahrten

Von Boldi – Dies ist die am stärksten befahrene Auffahrt, da es die einzige sinnvolle Verbindung für Kraftfahrzeuge in Richtung Horb und Autobahn ist. Die Auffahrt beginnt an der Neckarbrücke (Alte Straße). Hier zweigt der Neckarradweg auf die Alte Straße. Wer von der L 410 nach Dettingen/Dürrenmettstetten (nicht zu verwechseln mit Dettingen/Dießen) abzweigt, kommt automatisch ebenso über die Neckarbrücke.
Im Ort selbst geht es noch relativ flach bei weniger als drei Prozent aufwärts. Die Abzweigung nach Priorberg wird links liegen gelassen. Die Alternative Arnistal wird nach knapp einem Kilometer rechts liegen gelassen. Man erreicht die Talenge, in der Steigungswerte von maximal zwölf Prozent erreicht werden.
Bei Verlassen des Waldes kommt von rechts wieder die Alternative Arnistal auf die Hauptstraße zurück. Es wird merklich flacher. Nach etwa vier Kilometern erreicht man eine Kreuzung: Hier könnte man geradeaus nach Kaltenhof und Oberiflingen bei entspannter Verkehrslage gelangen. Um der Auffahrt weiter zu folgen, hält man sich links der Hauptstraße folgend. Bis zum Ortseingang ist nur noch mit kleinen Wellen zu rechnen, ansonsten geht es mit zwei Prozent dezent aufwärts. Die Auffahrt endet am Ortseingang.
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von Boldi – Welch ein Glück gibt es diese abgelegenere Alternative zur Standardauffahrt ab Dettingen. Es ist deutlich ruhiger und man umgeht vor allem den zähen Abschnitt. Die Auffahrt beginnt (wie die Standardauffahrt ab Dettingen – vgl. oben) an der Neckarbrücke (Alte Straße). Nach knapp einem Kilometer geht es rechts ab in eine Straße namens Arnistal. Man folgt dem Straßenverlauf bei ca. acht bis neun Prozent Steigung.
Nach 800 Metern befindet man sich im Wald und trifft dort auf eine enge Linkskurve. Nach zweieinhalb Kilometern zweigt links eine Straße ab, die wir ignorieren; man folgt weiterhin der Straße bergauf zur Rechten. Nach drei Kilometern befindet man sich zwischen den Feldern auf der Hochfläche. Weiter geht es merklich flacher mit etwa fünf Prozent Steigung. Es folgen, der Fluraufteilung geschuldet, einige 90-Grad-Kurven, welche das Tempo drosseln. Man folgt dem Straßenverlauf, bis nach knapp fünf Kilometern die Straße wieder zurück auf die Standardauffahrt von Dettingen führt. Rechts geht es weiter in Richtung Dürrenmettstetten, links könnte man zurück ins Tal fahren.
Nach etwa sechs Kilometern erreicht man eine Kreuzung - hier könnte man geradeaus nach Kaltenhof und Oberiflingen bei entspannter Verkehrslage gelangen. Um der Auffahrt weiter zu folgen, hält man sich links der Hauptstraße folgend. Bis zum Ortseingang ist nur noch mit kleinen Wellen zu rechnen, ansonsten geht es mit zwei Prozent dezent aufwärts. Die Auffahrt endet am Ortseingang.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:25:21 | 21.08.2017
Boldi
Dolce Vita
Von Boldi – Im Glatttal zwischen Hopfau und Glatt führt auf der Nordseite der Hauptstraße eine kleine Straße ab. Ausgeschildert ist hier lediglich das Schotterwerk. Wer hineinfährt, wird mit acht Prozent Steigung begrüßt. Im Wald erwarten einen sogar 15 %. Nach der ersten Serpentine wird es mit nur noch fünf Prozent schon fast flach. Vor der zweiten sind es wiederrum zehn Prozent. Ab hier kann man endlich seinen Rhythmus finden. Erst beim Schotterwerk wird es noch ein wenig steiler. Dieses passiert man (an Werktagen mit angemessener Vorsicht) und begegnet im Folgenden einer Kreuzung.
Diese Auffahrt führt geradeaus nach Dürrenmettstetten bei fünf bis sechs Prozent Steigung. Das Ende der Steige befindet sich am Ende der Straße. Wer hier links abbiegt, gelangt in Richtung Hopfau, geradeaus kann man nach Dettingen, Oberiflingen, Kaltenhof oder Bettenhausen fahren.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:14:07 | 14.06.2017
Boldi
Dolce Vita
Von Boldi – Im Glatttal zwischen Hopfau und Glatt führt auf der Nordseite der Hauptstraße eine kleine Straße ab. Ausgeschildert ist hier lediglich das Schotterwerk. Wer hineinfährt, wird mit acht Prozent Steigung begrüßt. Im Wald erwarten einen sogar 15 %. Nach der ersten Serpentine wird es mit nur noch fünf Prozent schon fast flach. Vor der zweiten sind es wiederrum zehn Prozent. Ab hier kann man endlich seinen Rhythmus finden. Erst beim Schotterwerk wird es noch ein wenig steiler. Dieses passiert man (an Werktagen mit angemessener Vorsicht) und begegnet im Folgenden einer Kreuzung.
Diese Auffahrt führt rechts ab. Nach gut zwei Kilometern ist die Steigung nur noch auf dem Tacho zu erkennen. Die Auffahrt endet an der Linkskurve am Ende des Schotterwerks, wobei sich die angegebenen Daten auf die Strecke bis zur Passmarke innerhalb Dürrenmettstettens beziehen. An der folgenden Kreuzung kann man rechts nach Priorberg abzweigen, Dürrenmettstetten liegt links, geradeaus folgend gelangt man zur Hauptstrecke nach Dettingen.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von Boldi – Mitten in Hopfau biegt man nordwärts in Richtung Dürrenmettstetten ab. Startpunkt ist die Kreuzung an der Hauptstraße, auch wenn die ersten 50 Meter noch flach wirken. Nach der Kurve zieht die Steigung an. Es geht bei konstanter Steigung aus dem Ort heraus, um drei Kehren herum bis nach knapp drei Kilometer der Wald verlassen wird.
Bis zum Ortsschild wird es zwar flacher, aber man gewinnt noch etwas an Höhe. Das Ende der Steige ist am Ortsschild, die Passmarke befindet sich allerdings innerhalb Dürrenmettstettens, wohin es auch noch weiter bergauf geht, u. z. leichter, wenn man der Hauptstraße folgt (siehe Profil), etwas steiler, wenn man die Abkürzung durch die Enslinstraße nimmt (3,9 km, 242 Hm). Im Ort bieten sich verschiedene Möglichkeiten zur Weiterfahrt.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:13:41 | 16.05.2017
Boldi
Dolce Vita
Von Boldi – Da die Straße nur bei Einheimischen bekannt ist, handelt es sich hier um eine eher einsame Auffahrt. In Bettenhausen biegt man Richtung Freibad ab (gegenüber der Auffahrt nach Dornhan). Bei satten elf Prozent geht es gleich zur Sache. Die Straße verläuft bis zum Freibad nahezu parallel zur Hauptstraße im Glatttal. Nach dem Freibad wird es kurz flacher. Zeit, den Ausblick über das Glatttal zu genießen.
Man hält sich rechts und muss ab hier nur noch dem asphaltierten Weg bis zum Ende der Straße folgen. Die Steigung schwankt ab hier zwischen sechs und zwölf Prozent, bis nach gut einem Kilometer ein Flachstück im Wald erreicht wird. Nach insgesamt anderthalb Kilometern erleben wir den vollen Wellencharakter der Steige. Mal 13 %, mal 5 % Steigung...
Bei Kilometer 2,3 hat man dann bei Verlassen des Waldes bereits knapp 200 Höhenmeter überwunden. Der Endpunkt der Auffahrt befindet sich am Ende der Straße, welcher nach 3,1 Kilometern erreicht wird. Rechts liegt Dürrenmettstetten, wo sich die Passmarke befindet, links abzweigend kann man den Col du Kaltenhof erreichen.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen