VERY important message

Embach (1035 m) Heuberg, Winkl

Auffahrten

Von kletterkünstler – Die Auffahrt startet im Salzachtal bei Lend, dort wo auch die Straße Richtung Dienten abbiegt. Wir überqueren allerdings nicht die Salzach, sondern fahren bergauf in Richtung Embach. Die Straße steigt gleich mit 10 bis maximal 12 % an. Diese Steigung wird auf den ersten 2,5 km bis Heuberg meist beibehalten.
Nach etwa 500 m passiert man die Autostraßenauf- und -abfahrt von Embach und überquert anschließend die Autostraße. Dabei geht die Steigung kurzzeitig zurück. Anschließend steigt die Straße in südöstlicher Richtung am Hang entlang wieder mit 11 bis 12 % an. Nach 700 m sinkt die Steigung in einer Kehre wieder, doch diese Erholungsphase ist nur von sehr kurzer Dauer.
Nach weiteren 500 m folgt die zweite, diesmal steilere Kehre. Anschließend werden noch einmal bis zu 13 % erreicht, ehe man in einem langgezogenen Rechtsbogen den Weiler Heuberg auf ca. 900 m erreicht. Dort ist dann das Gröbste überstanden. Die Steigung geht nun auf 3 % zurück. Hat man die wenigen, verstreuten Häuser hinter sich gelassen, plätschert linkerhand ein Gebirgsbach dahin. Hier verengt sich der Raum ein wenig, und durch den Baumbestand wird es schattig. Die Steigung pendelt zwischen 4 und 8 %.
Nach etwa 4,5 km erreicht man schließlich Embach, wo die Steigung noch einmal kurz in den Ortskern hinein anzieht. Schließlich flacht die Straße ab, und man rollt noch leicht wellig etwas mehr als einen Kilometer zum höchsten Punkt auf 1035 m im Weiler Winkl dahin.

Von dort geht es dann wieder bergab in das Rauriser Tal. Auf diesen knapp 3 km verliert man wieder ca. 140 Hm und kann sich unten an der Vorfahrtsstraße entscheiden, ob man nun weiter in Richtung Kolm-Saigurn oder aber wieder rechts hinauf zur Rauriser Höhe und schließlich hinunter nach Taxenbach im Salzachtal fährt.

12 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen