VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Ensign Peak (1550 m)

EnsignPeak006.

Auffahrten

Von PatrickG – Wir starten in östlicher Richtung an der Kreuzung von 300 North und 200 West am Rande der Innenstadt von Salt Lake City. Sofort bekommen wir es mit einer der steilsten Rampen der Stadt zu tun, denn Steigungsspitzen über 20 % wollen weggequetscht werden. Selbst über 100-m-Intervalle gemittelt beträgt die Steigung noch 16 %. Nach 500 Metern ist der Spuk aber vorbei und wir erreichen das Utah State Capitol.
Den zum City Creek Canyon führenden Bonneville Boulevard lassen wir nach 1,3 Kilometern rechts liegen und folgen stattdessen dem Capitol Boulevard. Die Steigung geht sofort wieder auf 12 % hoch und bleibt auch fast einen Kilometer lang dort, was vor allem in der Mittagssonne Utahs eine schweißtreibende Angelegenheit sein kann. Zum Glück haben wir einen gut markierten und hinreichend breiten Fahrradstreifen ganz für uns, sodass selbst eventuelle Schlangenlinien nicht zu Konflikten mit motorisierten Verkehrsteilnehmern führen sollten.
Wir folgen der Straße fast bis zum oben erwähnten Refugium der Reichen, biegen allerdings rechtzeitig nach links in den Ensign Vista Drive ab. Sofort lässt die Steigung merklich nach. Nach etwa 300 Metern erreichen wir den Trailhead, der im Wesentlichen aus einer Treppe sowie einer diese Treppe im Zickzack querenden Rampe besteht. Fahrräder jeglicher Art sind ab hier nicht zugelassen, dieses Verbot wird allerdings nicht wirklich durchgesetzt.
Nachdem wir die Rampe überwunden haben, gelangen wir zu einem kleinen Platz, auf dem Informationstafeln über die mormonische und prämormonische Siedlungsgeschichte des Tales im Allgemeinen und des Ensign Peaks im Besonderen aufklären. Wer es nötig hat, kann dies zum Anlass für eine kleine Verschnaufpause nehmen. Sinnvoll ist das allerdings nicht, denn bis zum Gipfel ist es nicht mehr weit. Wir lassen also den Platz links liegen und folgen weiter dem sehr schmalen, aber asphaltierten Pfad. Auf Wanderer und eventuelle andere illegale Zweiräder ist dabei erhöhte Aufmerksamkeit zu richten, denn der Pfad ist wirklich sehr eng.

Am ersten Abzweig halten wir uns links und erreichen so offeneres Gelände. Schließlich biegen wir noch einmal links ab und gelangen zu einem kleinen Aussichtspunkt. Von hier aus hat man einen spektakulären Blick nach Süden auf das Kapitol, die Innenstadt, sowie über das gesamte Salt Lake Valley bis nach Draper. Im Osten sieht man die schneebedeckten Dreitausender der Wasatchkette. Die Aussicht wird durch eine (leider zerkratzte) Informationstafel weitergehend erklärt.Wenn man sich um 180 Grad dreht, sieht man den eigentlichen Ensign Peak vor sich ca. hundert Meter in die Höhe ragen. Der Weg dorthin ist aber nun wirklich den Wanderern vorbehalten.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen