VERY important message
Alle Google-Karten auf quaeldich.de sind derzeit deaktiviert, weil Google uns andernfalls 150 US-Dollar täglich berechnen würde. Wir hoffen, im August oder September auf einen alternativen Kartendienst umsteigen zu können.

Exelberg (516 m)

Auffahrten

Von piefke – Vom Kreisverkehr der Neuwaldeggerstraße am Schwarzenbergpark im 17. Wiener Gemeindebezirk abzweigend, gelangen wir auf die Exelbergstraße, indem wir der Beschilderung in Richtung Tulln folgen. Die gut ausgebaute, von Pendlern und Ausflüglern zwar rege, aber nicht übermäßig frequentierte Straße folgt auf dem ersten Kilometer dem Bachlauf und steigt nur mäßig, verlässt dann aber das Bachbett und führt in fünf Serpentinen mit gleichmäßgen 5 bis 7 % Steigung auf die Höhe des nördlichen Wienerwaldes.

Bei gutem Wetter genießt der Quäler während des gesamten zweiten Teils der Auffahrt grandiose Ausblicke über die Stadt Wien, an klaren Tagen blickt man bis zu den Anhöhen der Kleinen Karpaten im slowakischen Grenzland. Die Idylle des rhythmisch und flott zu fahrenden Anstieges wäre vollkommen, wären da nicht an warmen Tagen und insbesondere am Wochenende die vielen Motorradhelden, die hier nach der Stadtausfahrt zum ersten Mal aufdrehen können. Wir aber kurbeln unverdrossen hinauf, und erreichen rasch die Passhöhe.

300 m nach dem Hochpunkt kann man von der hier abfallenden Passstraße nach links in die Sophienalpenstraße abbiegen, die nach weiteren flachen 600 m vorbei am Hotel und Ausflugslokal namens Sophienalpe in 4,8 km langer Abfahrt in die Mauerbachstraße mündet, über die der Wiener Stadtteil Hadersdorf im Tal des Wienflusses nach wenigen Minuten erreicht ist. Hier hat man dann Anschluss an den Wientalradweg Richtung Zentrum.

92 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:10:44 | 08.06.2016
fightclub76
Mittlere Zeit
00:17:04 | 10.05.2017
fightclub76
Dolce Vita
00:20:45 | 07.01.2015
fightclub76
Eigenwerbung von quaeldich.de

Pässe in de Nähe

Kommentare ansehen