VERY important message
Das Redesign des quaeldich.de-Pässelexikons ist online. Bitte gebt Feedback im Forum.

Fóia (900 m)

Nur noch wenige Kurven.

Auffahrten

Von Reinhard – Die Auffahrt zum Fóia beginnt im Zentrum der rund 5000 Einwohner beheimatenden Stadt Monchique an der in Nord-Süd-Richtung verlaufenden N266 auf 444 m Höhe. Die Entfernung zu den Traumstränden der Algarve zwischen Portimão und Alvor beträgt nur etwa 30 km.
Von Süden kommend biegen wir, der guten Ausschilderung zum Berg folgend, links von der N266 ab. Die Straße knickt kurz darauf vor einem kleinen Platz scharf nach links ab, und wir erreichen über den ersten, kurzen und gleichzeitig steilsten Anstieg der Anfahrt einen Kreisverkehr, an dem sich linkerhand die Touristinformation des Ortes befindet. Die 300 m bis hierher waren Einbahnstraße, bei der Abfahrt wählt man eine frühere Ausfahrt aus dem Kreisel.
Die zweite Ausfahrt (wieder beschildert) lenkt uns nun auf die Estrada EN266-3, die ohne verwirrende Abzweige bis zum Gipfel führt. Im weiteren Verlauf münden noch ein paar kleinere Straßen ein, die als alternative Auffahrten in Frage kommen, jedoch vom Autor nicht getestet wurden. Monchique in Südwestrichtung verlassend, ist der erste halbe Kilometer mit Steigungswerten um 10 % noch etwas steil, im Folgenden pegeln sich die Werte aber bei rhythmisch fahrbaren 5–7 % ein. Auf dem größten Teil der Strecke sind wir der Sonne ausgesetzt, vor allem natürlich im oberen Bereich, wo die Vegetation recht spärlich ist. Ansonsten finden wir Mischwald vor, vertreten zum Beispiel durch Kieferngewächse sowie Eukalyptusbäume und Korkeichen. Die Lage der Auffahrt am Südhang ermöglicht uns immer wieder schöne Aussichten bis zur Küste, wo wir die Städte Portimão, Alvor und Lagos anhand ihrer Strandhochhäuser leicht ausmachen können.
Die Straßenführung passiert etwa 3 km vor dem Ende die Bergspitze im Süden, so dass wir im letzten Abschnitt in Nordostrichtung auf sie zufahren. Wenige Meter vor unserem Ziel eröffnet eine 90-Grad-Rechtskurve den Blick auf den Markierungsstein mit der Aufschrift FOIA – ALTITUDE 900 m, wo die Auffahrt beendet ist. Nach rechts geht es zur Radaranlage (abgesperrtes Gelände), nach links zum Parkplatz und zu ein paar schönen Aussichtspunkten in Richtung Süden.

6 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:38:13 | 24.08.2012
manu991
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:43:35 | 02.09.2008
Reinhard
Eigenwerbung von quaeldich.de
Ersten Kommentar verfassen