VERY important message

Forcella di Lius (1005 m)

Rennradreisen von quaeldich.de

Rennradreise zum di Lius

Genieße mit quäldich.de einen fantastischen Rennrad-Urlaub am di Lius.

Monumente der Ostalpen vom 22.08. bis 29.08.2020

Auffahrten

Von BernieB – Die Westrampe zur Forcella di Lius beginnt im idyllischen Ortskern von Paluzza. Dabei sollte man die Ausschilderung Richtung Treppo Carnico, Ligosullo und Paularo beachten. Vorerst nur mäßig steigend rollt man durch das Val Pontaiba ostwärts nach Treppo Carnico. Die Abzweigungen in die Dörfer Zenodis, Siaio und Gleriis läßt man links liegen.
Nach der Abzweigung nach Tausia (hier rechts halten) nimmt die Steigung nun zweistellige Werte an. Rund 700 m weiter fährt man in die erste von elf Haarnadeln, die in der Folge den steil am Hang liegenden Ort Ligosullo (944 m; 5,6 km) passieren. Die Kehrenstrecke ist 1,8 km lang. Dabei werden 210 Hm überwunden, und die Steigung liegt bei maximal 16 %.
Bei 6,9 km erreicht man vorerst einen Hochpunkt auf ca. 1040 m Höhe. Nun geht es kurvig am Hang entlang, dann kurz hinab zur Forcella di Lius (990 m; 7,9&nsp;km). Nur ein altes Schild weist auf die mitten in einer grünen Wiese liegende Passhöhe hin.
Nach weiteren drei Kehren erreicht man dann rasch den namenlosen Scheitelpunkt (1076 m; 8,9 km ab Paluzza) als Verbindung von Paluzza nach Paularo.

28 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:32:12 | 08.06.2014
gigi
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:35:20 | 08.06.2014
Burki
Von BernieB – Die Ostrampe ist zwar nur halb so lang wie die Westrampe, jedoch fehlen Flachstücke komplett. Man verlässt Paularo nach Westen. Die markant am Hang liegende Ortskirche ist ein erster Anhaltspunkt, der in einer schönen Kehrengruppe mit knackigen 18 % Steigung anvisiert wird.
Danach nimmt die Steigung etwas ab, und die recht breite Straße zieht am Hang taleinwärts. Nach einer Gaststätte und einem zugewachsenen Schlepplift führen sechs tolle Kehren (12–14 %) und eine allerletzte Rampe (hier verschmälert sich die Straße) recht direkt hoch zum Scheitelpunkt (1076m; 4,3 km ab Paularo).
Beide Seiten sind gut asphaltiert und beschildert, jedoch ist die Westrampe wegen der schmäleren und abwechslungsreicheren Straße viel ursprünglicher und rustikaler zu fahren als die besser ausgebaute Seite von Paularo!

16 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:23:52 | 09.08.2019
DocNock
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen