VERY important message

Fromberg (165 m) Schaapsdries

Auffahrten

Von kletterkünstler – Dies ist die klassische Variante zum Fromberg, wie sie auch beim Amstel Gold Race gefahren wird. Der Ausgangspunkt befindet sich in der Nähe von Wijlre-Etenaken am Vijfbundersweg in Richtung Ubachsberg. Kommt man aus Wijlre, so biegt man nach dem Ortsende scharf links in den Afvaartweg ein. Auf dem Kurs des Amstel Gold Race von Elkenrade abkommend, ist es nach Erreichen des Vrakelbergerwegs der nächste Weg schräg rechts. Auch ein Hinweisschild der Mergellandroute weist uns hier den richtigen Weg.
Der Anstieg beginnt gleich mit einem kurzen 9 % steilen Stück. Doch zwischen den den Weg säumenden Bäumen legt sich die Steigung bald wieder auf Werte zwischen 6 und 7 %. Treten diese langsam zurück, flacht der Weg weiter ab. Doch ist man nun dem Wind schutzloser ausgesetzt. Nach einer scharfen Rechtskurve, die uns gen Osten führt, kommt dieser dann aber meist von hinten.
Dies ist auch gut so, denn die Steigung nimmt nun wieder auf 8 % zu. Glücklicherweise ist auch dieser Abschnitt nicht allzu lang, und was sind schon 8 % im Vergleich zu 22 % am benachbarten Keutenberg oder bis zu 18 % am Eyserbosweg. Die Steigung legt sich vorübergehend wieder etwas. Am nächsten Abzweig geht es links weiter. Dort zieht die Steigung dann kurz noch einmal auf 8 % an. Ein kurzer Bergsprint bietet sich hier an, ehe es einige Meter auf holprigem Asphalt flach daher geht.
Nun folgen dann die letzten ansteigenden Meter, die sich wiederum zu einem Bergzielsprint nutzen lassen. Nach insgesamt etwa 1,7 km ist dann an einigen Bäumen zur Linken der Hoch- und Endpunkt dieser Auffahrt auf etwa 165 m Höhe erreicht.

24 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:03:30 | 30.05.2018
Jan
Mittlere Zeit
00:04:26 | 16.04.2016
Ties Arts
Dolce Vita
00:05:41 | 30.06.2018
Laternchen
Von kletterkünstler – Diese Auffahrt startet im gleichnamigen Fromberg, einem kleinen, gemütlichen Ortsteil von Wijlre. Dazu biegt man in Wijlre von der Hauptstraße in die Klapstraat ein und vor dem Eisenbahnviadukt links in den Breulsweg. Man folgt anschließend dem Frombergerweg nach rechts unter ein Eisenbahnviadukt hindurch, wo der Anstieg beginnt.
Gleich steigt die Straße mit 8 % durch den Ort und eine Linkskurve hindurch an. Bei der nächsten Möglichkeit biegt man rechts ab. Nun zieht die Steigung auf dem Hohlweg zwischen den Bäumen noch einmal auf 10 % an. Nach etwa 500 m trifft man dann auf die Südostvariante. Die letzten 1,1 km verlaufen dann identisch bis zum Hochpunkt auf 165 m Höhe.

7 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von kletterkünstler – Diese Auffahrt beginnt, wie die Südostauffahrt, in Fromberg. Die ersten Meter verlaufen identisch. Ein erstes Steilstück steht also gleich zu Beginn an, ehe man den Abzweig des Afvaartweg rechts liegen lässt, den die Südostvariante hinaufführt.
Nach einer kurzen Erholungsphase steigt der Weg nach Verlassen der letzten Häuser bzw. Höfe mit 7 bis 8 % wieder stärker an. Zum Scheumermolenweg geht es dann noch einmal kurzzeitig dezent einige Meter abwärts. Man folgt dem Weg nach rechts und sieht sich gleich noch einmal mit einem bis zu 9 % steilen Abschnitt konfrontiert. Der Weg ist hier auch nicht im besten Zustand und recht verschmutzt. Doch das gehört zum Mergel- und Heuvelland einfach dazu.
Die Steigung legt sich rasch wieder zurück und nimmt erst nach Abbiegen auf den Scheumerweg kurz vor dem Hochpunkt wieder zu. Ein letztes Mal werden etwa 9 % erreicht. Dann ist es geschafft. Auf 165 m Höhe hat die Kletterei vorerst ein Ende.

2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:06:05 | 22.06.2013
petje
Dolce Vita
Von kletterkünstler – Diese Auffahrt beginnt am nördlichen Ortseingang von Wijlre im Ortsteil Etenaken. Dort biegt man in die Straße namens Baggelgats ein, wo der Anstieg zunächst nur sanft beginnt. Dies ist bezüglich der Asphaltqualität und Sauberkeit der Wegdecke wohl die schlechteste der fünf Varianten, doch ist sie dafür auch völlig verkehrsfrei und somit einsam. Nach etwa 200 m legt die Steigung deutlich auf 8 % zu. Man unterquert die Eisenbahnlinie und fährt nun vorübergehend im Schatten des Bahndammes in nordwestliche Richtung. Die Steigung legt sich, doch der miese und schmutzige Untergrund macht hier nicht unbedingt Spaß. Auch im Süden von Limburg gibt es Grenzen.
Eine scharfe Rechtskurve führt uns wieder in nordöstliche Richtung. Die Steigung zieht nun wieder an. Bäume sind Mangelware, stattdessen dominieren die Felder. Der Wind weht aber in der Regel von hinten, wenn er aus der dominierenden Richtung, also aus Westen kommt. Die Steigung pendelt sich nun für einige hundert Meter auf 8 bis 9 % ein. Dabei passiert man den Abzweig des Frombergerweges. Nun verlaufen also die letzten 700 m dieser und der Westauffahrt von Fromberg identisch. Nach insgesamt 1,5 km ist der Endpunkt auf 165 m Höhe erreicht.

3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:04:48 | 28.07.2013
petje
Dolce Vita
Von kletterkünstler – Diese auch unter dem Namen Schaapsdries bekannte Auffahrt beginnt in Schoonbron, einem Ortsteil von Schin op Geul. Es handelt sich dabei um die klassische Abfahrt, wie sie beim Amstel Gold Race gefahren wird. Doch auch in die hier beschriebene Richtung, also bergauf, lohnt durchaus eine Befahrung, wenn diese auch nicht unbedingt mit den anderen Varianten mithalten kann.
In Schoonbron biegt man von der Hauptstraße in Richtung Ransdaal ab. Nach Durchfahrung eines engen Eisenbahnviadukts, wo Vorsicht vor dem entgegenkommenden Verkehr geboten ist, zieht die Steigung auf maximal 8 % an. Kurz darauf verlässt man den von Bäumen geschützten Hohlweg nach rechts in den Scheumerweg und ist dem Wind zwischen den Feldern nun schutzlos ausgesetzt.
Die Steigung geht zunächst einmal zurück, nimmt nach der folgenden 90-Grad-Linkskurve aber wieder zu. Es folgt nach weiteren 200 m eine scharfe 90-Grad-Rechtskurve, die beim Amstel Gold Race u.a. Paolo Bettini in der Abfahrt schon zum Verhängnis wurde. Die Steigung liegt zwischen moderaten 4 und 6 %. Erst auf den letzten 200 m nimmt sie noch einmal auf maximal 9 % zu. Dann ist der Endpunkt auf 165 m Höhe auch schon erreicht.

4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:04:43 | 25.07.2013
petje
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:05:47 | 27.05.2017
DieKadenz

Pässe in der Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen