VERY important message
Wir haben gerade mit Login-Problemen zu kämpfen. Bitte habt Geduld, während wir dies beheben.

Gasthaus Zum Häusla (517 m) Redwitzerhöh

über der "Baumgrenze" freie Sicht über den Frankenwald

Auffahrten

Von Velocipedicus – Die Anfahrt erfolgt aus der Abfahrt vom Roßlacher Berg oder aus Friesen. Mit dem Abbiegen in die Eichleite in Richtung des Örtchens Zeyern beginnt eine wahrlich spektakuläre Auffahrt, wie sie in Nordbayern selten vorkommen dürfte. Als Vorbote zeigt sich gleich ein seltenes Verbotsschild für LKW mit mehr als acht Metern Länge. Das erstaunt und macht neugierig zugleich, was hier denn kommen mag.
Fast baumfrei steigt das schmale Sträßchen mit 12 bis 13 % bei unebenem Belag an. Nach 150 m kommt die erste von vier kurz aufeinanderfolgenden Serpentinen. Bei der zweiten hat man den Eindruck, es gehe auf eine Himmelfahrt, um erst kurz davor zu erkennen, dass es links in die nächste Serpentine geht. Spätestens ab hier weiß man, warum lange LKW ausgeschlossen werden, so eng und steil ist es. Nach 400 m ist diese Kurvenkombination leider schon vorüber, und nach weiteren 250 m erreichen wir den oben erwähnten Sattel. Die gegenüberliegenden Berge des Rodachtals sind schön in Sichtweite.
Scharf links den Gasthaus-Hinweisschildern folgend fahren wir in einem kleinen Sträßchen baumfrei weiter. Kurz darauf folgt doch noch ein kurzes schattenspendendes Waldstück. Nach der „Baumgrenze“ lässt sich dann wunderbar das Frankenwald-Panorama aufsaugen. Wir kommen zum Weiler Ludwigsland, an dem es gleich nach rechts in einen Weg namens Redwitzerhöh geht, auf der wir kurz darauf auch zur Marienkapelle am Roßlacher Berg hinüberschauen können. Im Nu ist dann das Gasthaus mit schönem Baumbestand erreicht.

2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von Velocipedicus – Die B173 verlassen wir in Zeyern Richtung Roßlach. Die Auffahrt selbst soll erst 250 m außerhalb an einem Gehöft am Steigungsschild (11 %) beginnen. Erst in der folgenden langgezogenen Linkskurve steigt die Straße richtig an, und wir tauchen in den Wald ein, den wir nach 800 m in einem weiten Rechtsbogen wieder verlassen. Es geht nun für 600 m auf einem Sattel entlang, bis wir auf die Straße, die von Roßlach heraufführt, stoßen. Hier folgen wir der oben beschriebenen Route zum Gasthaus.

4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen