VERY important message
Erste (längst nicht fertige) Version der OSM-Karten online! Danke an openrouteservice.org für die Unterstützung.

Gebirgsstein (640 m) Feuerberg, Schwarzenberg, Rhönklubhütte Oberbach

.

Auffahrten

Von Velocipedicus – In der Ortsmitte Oberbachs biegen wir, wie zum Totnansberg, in Richtung Gefäll ab. Wenige Meter später liegt der Startpunkt an einem Autohaus. Es geht nach links in den Weg Am Löserhag und wir unterqueren die Oberbach überspannende Umgehungsstraße. Nicht viel weiter halten wir uns wieder links auf einem schmalen Weg, der uns ins Grüne bringt. Rechter Hand verläuft parallel bereits deutlich tiefer im Tal die Totnansberg-Auffahrt.
Der Weg knickt dann links weg und die Vegetation wird noch üppiger. Nach einem Kilometer passieren wir einen kleinen Wanderparkplatz. Wegen fehlender Wendemöglichkeiten nutzen denn auch die allermeisten PKW-Fahrer diesen Parkplatz und wir haben deshalb von nun an Ruhe.
Die Tour wird nun aber auch sportlicher. Rund 400 Meter steigt das Terrain mit zweistelligen Prozentwerten an. An einer Weggabelung folgen wir der Kurve nach rechts. Ausgangs der Kurve wird es spürbar leichter. Rechter Hand ergeben sich schöne Ausblicke in die Schwarzen Berge, in der Ferne ist die Kirchturmspitze Oberbachs auszumachen.
Die freien Wiesen gehen nach knapp zwei Kilometern in Wald über. Der Weg ist erstaunlich gut asphaltiert, die Steigung nicht unangenehm. Unvermittelt endet das Asphaltband jedoch nach 600 Metern im Forst, ohne eine Aussicht wieder erlangt zu haben. Damit ist diese hübsche Auffahrt zu Ende.
Die Unerschrockenen, Crosser und Artverwandte dürfen aber gerne noch einen Kilometer dranhängen, wobei die zweiten 500 Meter steil verlaufen, um auf Schotter zur Oberbacher Rhönklubhütte zu gelangen. Ob diese geöffnet ist, sollte man aber vorher hier eruieren.
3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Ersten Kommentar verfassen